• 1962: Der Grundstein
    Die Welthungerhilfe als Teil einer globalen Kampagne
    Mehr über unsere bewegte Geschichte
    1962: Der Grundstein1962: Der Grundstein
  • 1968: Mali
    Heute kämpft die Welthungerhilfe in Malis Schulen gegen den Hunger
    Hier geht's zu unserem aktuellen Projekt
    1968: Mali1968: Mali
  • 1998: Hurrikan Mitch
    Über 7.000 Opfer durch Naturkatastrophe in Lateinamerika
    Mehr über unsere Katastrophenhilfe finden Sie hier
    1998: Hurrikan Mitch1998: Hurrikan Mitch
Jede Spende hilft!
Euro mehr weniger
IBAN: DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC: COLSDE33
X
Jubiläum 2012 - 50 Jahre Welthungerhilfe

Jubiläumsjahr 2012

Wir blicken nach vorne

(2015) Die Welthungerhilfe beging im Jahr 2012 ihren 50. Geburtstag – unzählige Menschen haben in diesen fünf Jahrzehnten Herzblut, Kraft und Energie in die Organisation und ihr Wirken investiert. Das hat sich bis heute nicht geändert. Nach wie vor kämpfen wir und unsere Unterstützer für ein gemeinsames Ziel: das Recht aller Menschen dieser Welt auf ein eigenverantwortliches Leben in Würde und Gerechtigkeit – ein Leben frei von Hunger und Armut.

Unser Jubiläumsjahr endete im Dezember 2012 mit einem Festtag in Berlin. Anlässlich des Gründungstages sagte Präsidentin der Welthungerhilfe, Bärbel Dieckmann: „So schön ein fünfzigster Geburtstag auch ist, wir wollen keinen hundertsten Geburtstag feiern! Vielleicht haben wir in weiteren fünfzig Jahren eine andere Aufgabe, aber den Hunger in der Welt müssen wir dann besiegt haben. Denn wir wissen: Es ist möglich!“

"MOVE! United for Sustainable Development" Konferenz im April 2012. © Jung
"MOVE! United for Sustainable Development" Konferenz im April 2012. © Jung
Teilnehmer der Denkfabrik im Februar 2012. © Maurice Weiss
Teilnehmer der Denkfabrik im Februar 2012. © Maurice Weiss
Mitarbeiterchor der Welthungerhilfe mit einem Medley zum Jubiläum. © Ostkreuz
Mitarbeiterchor der Welthungerhilfe mit einem Medley zum Jubiläum. © Ostkreuz
Teilnehmer der jungen Denkfabrik im Sommer 2012. © Ostkreuz
Teilnehmer der jungen Denkfabrik im Sommer 2012. © Ostkreuz

Blick nach vorne

Unsere Blickrichtung galt der Zukunft: Was können wir besser machen? Welche neuen Herausforderungen gibt es? Wie können die Barrieren zwischen Arm und Reich überwunden werden? Welchen neuen Geist braucht es in unserer Gesellschaft, um einen fundamentalen Wandel bei der Suche nach Wegen aus Hunger und Armut zu ermöglichen? Wie können wir die Menschen für Entwicklungsarbeit begeistern?

Neue Impulse bekommen

Wir haben anlässlich des Geburtstags viele Menschen um ihre Ideen und Erfahrungen gebeten und wegweisende Impulse erhalten: Partner aus Süd und Nord, Unterstützer, Multiplikatoren und Freunde. Für uns ein Weg, vertrauten Wegbegleitern gegenüber Dank und Wertschätzung auszudrücken sowie neue Unterstützer für das gemeinsame Ziel einer Welt ohne Hunger und Armut zu gewinnen. In unserem Feld, in anderen Metiers und insbesondere bei der jungen Generation.

Ohne unsere Partner geht es nicht

Das Jubiläum hat uns gestärkt und zusammengebracht, hier in Deutschland und international bei Partnern auf europäischer und nichteuropäischer Ebene. Der vielfältige, lebendige und dynamische Dialog hat uns darin bestärkt: Wir können unsere Aufgabe erfüllen, wenn wir beharrlich bleiben und dabei weiter Unterstützung erhalten – über das Jubiläumsjahr hinaus.

Weitere Seiten zu unserem Jubiläumsjahr 2012

Nächster Halt: Addis Abeba

Searchers Unlimited - Denkfabrik der Welthungerhilfe

Hier vernetzen sich Querdenker, Aktivisten und Gelehrte aus verschiedenen Disziplinen. Sie diskutieren und debattieren Zukunftsfragen der Entwicklungshilfe. Die nächste Denkfabrik findet vom 16. bis...

"Politisch handeln"

Langfristig sind Projekte nur im globalen Zusammenhang erfolgreich.

(2012) Anlässlich des 50. Jubiläums der Welthungerhilfe erklärt Generalsekretär Dr. Wolfgang Jamann, welche Herausforderungen auf die Welthungerhilfe warten. 

"Indien ist auf einem guten Weg"

Interview mit Bärbel Dieckmann und Al Fernandez

(2012) Zum 50. Jubiläum der Welthungerhilfe sprechen Al Fernandez und Bärbel Dieckmann über die Herausforderung der Armutsbekämpfung in Indien.

50 Jahre Welthungerhilfe

Rede des Bundespräsidenten

Der Schirmherr der Welthungerhilfe, Bundespräsident Joachim Gauck ging in seiner Rede vom 14. Dezember 2012 auf den weltweiten Hunger ein.

Kontakt
Informationsstelle

Informationsstelle

Telefon:
+49 228-2288 127

Denkfabrik

Anlässlich unseres Jubiläums haben wir die Denkfabrik-Reihe "Searchers Unlimited" ins Leben gerufen. Mit einem frischen und unverstellten Blick auf die Welthungerhilfe.

Zur Denkfabrik-Reihe

Der Nachfolger
Zur Denkbar 2014