10 ultimative Tipps gegen Langeweile

10 Tipps gegen Langeweile!

Kennt ihr das auch? Herbstferien. Nichts zu tun. Freunde im Urlaub, Kommilitonen in der Heimat, Langeweile. Was noch übrig bleibt als Beschäftigung, wenn die Klausuren geschrieben sind, das Zimmer aufgeräumt ist und das Fernsehprogramm sich zum dritten Mal wiederholt? Eigentlich ziemlich viel, und sinnvoll kann es nebenbei auch noch sein.

Wir haben 10 Ideen gesammelt, wie man sich die Zeit vertreiben und gleichzeitig mit mehr oder weniger Aufwand etwas Gutes tun kann:

  1. Wenn du sowieso schon am Computer hängst und die Facebook Startseite aus Langeweile alle 5 Minuten aktualisierst, teil doch mal ein nen coolen Status von uns. Ganz einfach: https://www.facebook.com/Welthungerhilfe/ Oder glaubst du, du kennst dich aus in der Entwicklungszusammenarbeit? Teste dein Wissen in unserm Online-Quiz.
  1. Mal wieder ’ne Party wäre auch eine Idee. Kein Anlass? Macht nix, wie wär’s denn mit ’ner WG-Tombola, auf der ihr den ganzen Kram den ihr immer schon loswerden wolltet an Freunde verlost? Jedes Los ’ne Niete sozusagen – und trotzdem kommt ein bisschen Geld zum Spenden durch den Los-Verkauf zusammen. Echte Schätze könnte man alternativ auch versteigern. Material zur Dekoration, Information und Rezepte für Drinks gibt’s hier: www.welthungerhilfe.de/mitmachen/jetzt-aktiv-werden.html

    So sah es in unserer Küche bei der letzten Party aus:)

    Wild und mit sinnvollem Anlass: Eine Küchenparty für die Welthungerhilfe.

    Wild und mit sinnvollem Anlass: Eine Küchenparty für die Welthungerhilfe.

Weg  mit dem Kram

  1. Hast du zu Hause auch eine Kram-Schublade? Räum die auf und schick uns die übriggebliebenen Münzen aus alten Urlauben zu. Wir tauschen sie um und machen das Urlaubsgeld aus deiner Schublade zu Euros, die in unsere Projekte fließen (http://www.welthungerhilfe.de/sammelaktion.html)
  1. Du willst deine alten Klamotten loswerden und das ein oder andere alte Schätzchen ergattern? Veranstalte doch mit ein paar Leuten einen Kleidertausch. Wir haben uns letzte Woche in der WG getroffen und wild drauflosgetauscht. Infos zur Baumwoll- und Textilherstellung gibt’s übrigens in unserem neuen Brennpunkt.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt…

  1. Es gibt ’ne Aktion bei der Welthungerhilfe die sich „1 Stunde gegen den Hunger“ nennt. Hast du vielleicht besondere Talente oder Hobbys? Hier fallen uns tausende Möglichkeiten ein, sich sinnvoll zu beschäftigen. Bastelst du zum Beispiel gern an Fahrrädern herum? Dann biete deinen Freunden eine Stunde Reparaturservice an und Spende den Erlös.

    Baust du gerne Möbel aus Paletten? Dann verkauf dein nächstes Werk ein bisschen teurer und spende die zusätzlichen Einnahmen.

    Du bist ein Fitnessfreak? Dann mach doch mal ’ne Stunde Workout für eine Gruppe deiner Wahl. Du kannst gut singen oder ein Instrument spielen? Wie wär‘s mit 1 Stunde Musikunterricht gegen den Hunger? Wenn du dir mit einem Kellner- oder Nachhilfejob etwas dazu verdienst, denk doch mal drüber nach, deinen Stundenlohn zu spenden oder das Trinkgeld, dass du in einer Stunde verdienst. Lass dich hier inspirieren: www.welthungerhilfe.de/mitmachen/jetzt-aktiv-werden/mitmachbereich-2015/1-stunde-gegen-den-hunger.html!

  1. Du arbeitest schon und im Büro ist gerade Urlaubszeit? Vertreib dir deine Zeit mit Backen und bring die Leckereien den Kollegen mit, die hiergeblieben sind. Eine kleine Spende als Dank ist da sicher auch drin.

Umsonst und draußen

  1. Check den nächsten Flohmarkttermin in deiner Nähe und geh deinen Kleiderschrank durch. Frag dich, was davon du wirklich noch trägst? Die Teile, die du nicht mehr magst, kannst du auf dem Flohmarkt verkaufen. Das eingenommene Geld könntest du an die Welthungerhilfe spenden. Am 15. August ist übrigens Flohmarkt in der Rheinaue in Bonn, wäre das nicht was?
  2. Hast du Bock auf frisches Obst, Kräuter oder Nüsse? Check mal die Karte auf mundraub.org. Hier werden dir sämtliche Standorte in deiner Stadt angezeigt, wo du frei zugänglich alles Mögliche sammeln kannst.

    Wir haben letztens den Holunderbeerstrauch geplündert und Holunderbeersirup selbst gemacht. Schmeckt richtig gut!

  3. Mal raus kommen ist ’ne gute Abwechslung, gerade im Sommer. Wenn dir ein Garten zur Verfügung steht, starte ein Sommergartenprojekt. Pflanz zum Beispiel hübsche Blumen an, die du später für die Welthungerhilfe pflückst und verkaufst. Da freut sich die Oma bestimmt drüber.
  4. Du hast etwas länger Zeit und willst noch mal wegkommen? Eine Freundin von uns war letztes Jahr in Portugal WWOOFen. Sie hat auf einem ökologisch bewirtschafteten Hof Ziegen gehütet und ein wenig das Landleben getestet. WWOOFen kannst du fast überall in der Welt!

Aktuelle Aktion:  Mach mit bei der Woche der Welthungerhilfe.

Woche der Welthungerhilfe - wir laden zum MItmachen ein!

Woche der Welthungerhilfe – wir laden zum Mitmachen ein!

Aktionswoche rund um den Welternährungstag! Die Welt isSt nicht gerecht. Ändern wir´s! – Unter dem Motto finden vom 11. bis 18. Oktober zahlreiche Aktionen statt. Informier dich, nimm teil oder starte deine eigene Aktion – für eine Welt ohne Hunger!

 

 

 

 

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Tipps und Beitrag sind gemeinsam mit meiner lieben Kollegin Lena Rott entstanden.

Lena Rott

Bewerten Sie diesen Artikel: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4 Bewertungen, durchschnittlich: 4,75 von 5
Loading...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihren Kommentar erst prüfen, bevor dieser auf der Webseite erscheint. Weitere Informationen finden Sie in unserer Blog-Netiquette.