5,5 Jahre bei der Welthungerhilfe – Ein Rückblick

Reger und wichtiger Austausch unter Freiwilligen. Jedes Jahr treffen sich ehrenamtliche Unterstützer der Welthungerhilfe untereinander und mit denen, die es werden wollen.
Reger und wichtiger Austausch unter Freiwilligen. Jedes Jahr treffen sich ehrenamtliche Unterstützer der Welthungerhilfe untereinander und mit denen, die es werden wollen.

In dieser Woche verlasse ich die Welthungerhilfe nach fünfeinhalb Jahren. Fünf von diesen Jahren habe ich vor allem mit der Betreuung der freiwilligen Unterstützerinnen und Unterstützer der Welthungerhilfe verbracht. Mit Menschen, die – überzeugt von unserer Arbeit – unermüdlich Zeit spenden, um mit kreativen Veranstaltungen zum Erfolg unserer Organisation beizutragen.

Was hab ich denn in den Jahren so gemacht? Hier der Versuch einer Darstellung in Zahlen:

  • 2.271 Anfragen beantwortet (seit 2012).
  • 350 Aktionen betreut (seit 2012).
  • 1.234 Pakete mit Sachspenden erhalten (seit 2012).
  • 5 Freiwilligen-Seminare organisiert.
  • 3 Online-Mobilisierungs-Tools auf den Weg gebracht.
  • Viele ehrenamtliche Neulinge begrüßt und von „alte Hasen“ mich selbst immer wieder aufs Neue inspirieren lassen. Übrigens der am Längsten für die Welthungerhilfe aktive Freiwillige engagiert sich seit 1978!

 

Wenn ich dies so lese, bin ich ein bisschen stolz. Es waren nämlich nicht nur einfache Zeiten – besonders wenn die Welthungerhilfe in Nothilfe-Situationen steckte, waren 10-Stunden Tage normal. Das merkt man auf Dauer. Aber wenn man sieht, was für tolle Aktionen von so vielen Freiwilligen organisiert werden, sind die Mühen am Ende alles wert. Die Motivation der Menschen, die einfach Gutes tun wollen, ist beeindruckend und steckte mich jedes Mal an.

Egal ob Aktionsgruppen, kreative Einzelpersonen oder Party-Freunde – unsere Unterstützerinnen und Unterstützer leisten Unglaubliches.

Vermissen werde ich vor allem die so vielen verschieden Persönlichkeiten, mit denen ich durch meinen Job tagtäglich in Berührung kam. Alle geeint durch eine unglaubliche Motivation und Überzeugung. Auch wird mir das nette Miteinander mit „meinen“ Freiwilligen im Alltag und vor allem beim jährlichen Seminar fehlen und die tolle Zusammenarbeit mit so vielen lieben Unterstützerinnen und Unterstützern!

Bewerten Sie diesen Artikel: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4 Bewertungen, durchschnittlich: 2,75 von 5
Loading...

1 Kommentar

  • Sonja sagt:

    Liebe Annika,
    wir werden Dich sehr vermissen in unserem Team!
    Du hast viele Menschen für die Welthungerhilfe begeistert – herzlichen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihren Kommentar erst prüfen, bevor dieser auf der Webseite erscheint. Weitere Informationen finden Sie in unserer Blog-Netiquette.