Bärbel Dieckmann besuchte während ihrer Reise in Mali auch Frauen und Kinder – sie müssen stärker unterstützt werden. © Knickriem