Bärbel Dieckmann lässt sich anhand einer Karte die Gegebenheiten des Projektgebiets erklären. © Grossmann