Dr. Wolfgang Jamann informiert sich auf seiner Dienstreise in Kenia über den Fortschritt der Projektarbeit.