Matthias Mogge bei einem Projektbesuch in Ruanda. © Welthungerhilfe