Dank lokaler Partner sind die Adressen der Flüchtlingsfamilien bekannt. Hier abends bei einem Besuch in einem Hinterhof. © Dickerhof