Neben Michaela May und Bärbel Dieckmann unterstützten auch Bundestagsabgeordneten die Aktion. © Jungeblodt