Viele Familien haben sich vor den Wassermassen auf die höher gelegene Autobahn geflüchtet. © Grossmann