• Für eine bessere Zukunft
    Frieden und Gerechtigkeit im Klassenzimmer
    <br /> <br /><br />Für eine bessere Zukunft<br /> <br /><br />Für eine bessere Zukunft



  • Globales Lernen
    Schüler bereiten ein nepalesisches Frühstück zu. © David Klammer
    <br /> <br /><br />Globales Lernen<br /> <br /><br />Globales Lernen
Jede Spende hilft!
Euro mehr weniger
IBAN: DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC: COLSDE33
X
Welthungerhilfe ist Mitglied im Bündnis ZukunftsBildung

Bündnis ZukunftsBildung

UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ geht zu Ende – was nun?

Logo Bündnis ZukunftsBildung
Logo Bündnis ZukunftsBildung

Die zu Ende gehende UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ist Anlass für den Blick zurück aber noch wichtiger für den Blick nach vorne. Dafür haben sich große Bildungsakteure im Bündnis ZukunftsBildung zusammengeschlossen, u.a. BUND, BUNDJugend, GEW, Germanwatch, Globale Bildungskampagne in Deutschland, Greenpeace, Innowego, NAJU, OXFAM, WWF und die Welthungerhilfe. Sie sind davon überzeugt, dass Bildung der Hebel für eine nachhaltige Gesellschaftsentwicklung ist.

 

Ziel ist die strukturelle Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in allen formalen, non-formalen und informellen Bildungsprozessen. Kooperation, Partizipation, Empathie und der Perspektivwechsel sollen als Bausteine einer zukunftsfähigen Entwicklung stärker in Bildungsprozessen verankert werden.

Unser Appell: Nachhaltige Entwicklung soll Allgemeinbildung werden

Offener Brief September – 2014: Das neue Bündnis ZukunftsBildung appelliert in einem offenen Brief an die Bundesregierung und relevante Ministerien die  „Bildung für Nachhaltige Entwicklung" systematisch in allen Bildungsbereichen – von der frühkindlichen Bildung bis hin zur Hochschul- und Erwachsenenbildung – zu verankern. Wir brauchen das Fundament für eine nachhaltig denkende und handelnde Gesellschaft, die ernsthaft um globale Gerechtigkeit bemüht ist.

Im Dezember 2002 hatte die Generalversammlung der Vereinten Nationen entschieden, dass nachhaltige Entwicklung die Leitperspektive jeglichen Unterrichts werden solle und rief die Dekade „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) aus. Zum Abschluss der Dekade erwartet das Bündnis, dass die Regierungen das „Weltaktionsprogramm für nachhaltige Bildung“ auf der UN-Weltkonferenz in Japan im November beschließen.

Die Kernanliegen des „Bündnis ZukunftsBildung“ sind:

  • Die strukturelle Verankerung einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung im gesamten Bildungssystem.

  • Die systematische Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und allen Lernenden in Bildungsfragen.

  • Eine Bildung für alle und ein ganzheitliches Bildungsverständnis, das sowohl formale, non-formale und informelle Bildungswege und Lernorte umfasst.

Weitere Informationen im offenen Brief vom 19. September 2014.

Welthungerhilfe ist Mitglied in folgenden Bündnissen im Bereich Bildung:

Gemeinsam für Afrika

Für verbesserte Lebensbedingungen in Afrika

"Gemeinsam für Afrika" ist der Zusammenschluss von 26 Organisationen, die sich dafür einsetzen, dass die Potenziale und Stärken des Kontinents hervorgehoben werden.

Globale Bildungskampagne

Weltklasse! 2015: Das Recht auf Bildung weltweit

Globale Bildungskampagne ruft Schulen und Bildungszentren zu Weltklasse!- Aktionswochen auf. Die Welthungerhilfe macht mit! Das Motto 2015: Bildung macht Zukunft!

Bildung und Lernen - Weitere Artikel zum Thema
Kontakt
Antje Paulsen

Antje Paulsen

Team Bildung

+49 228-2288 205

Offener Brief
Newsletter für Schulen

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter für Schulen!

Newsletter hier bestellen!

Der aktuelle Newsletter

Das könnte Sie auch interessieren