Einladung zur Pressekonferenz

Welthungerhilfe stellt Jahresbericht 2014 vor

Immer mehr Menschen von humanitären Krisen betroffen

(16.06.2015) Die Welthungerhilfe engagiert sich immer stärker in Ländern, die von humanitären Krisen betroffen sind. Ob durch kriegerische Auseinandersetzungen und ihre Auswirkungen, die Folgen des Klimawandels oder die Ebola-Epidemie: Millionen Menschen waren und sind auf Überlebenshilfe angewiesen.

Der Krieg in Syrien mit mehr als 12 Millionen Flüchtlingen und intern Vertriebenen sowie die andauernden Kämpfe im Südsudan mit den Auswirkungen auf die Menschen zeigen exemplarisch, vor welchen enormen Herausforderungen die humanitäre Hilfe heute steht. Die Präsidentin der Welthungerhilfe, Bärbel Dieckmann, ist gerade von einer Reise in die Türkei zurückgekehrt, wo sie sich über die aktuelle Situation der syrischen Flüchtlinge informiert hat.

Wir möchten Sie über das Spendenergebnis und das Spendenverhalten im vergangenen Jahr informieren sowie einen Überblick zu aktuellen Schwerpunkten geben.

Wann? Dienstag, 23. Juni 2015, 10:00 Uhr

Wo? Presse- und Besucherzentrum Reichstagsufer 14, 10117 Berlin, Raum Nr. 4

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

  • Bärbel Dieckmann, Präsidentin Welthungerhilfe
  • Dr. Till Wahnbaeck, Generalsekretär Welthungerhilfe

Anmeldung und Interviewwünsche bitte an presse@welthungerhilfe.de
Gerne schicken wir Ihnen auch die Pressemappe zu.

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie leistet Hilfe aus einer Hand: Von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit einheimischen Partnerorganisationen nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Seit der Gründung im Jahr 1962 wurden mehr als 7.350 Projekte in 70 Ländern mit 2,66 Milliarden Euro gefördert – für eine Welt ohne Hunger und Armut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kontakt Presse
Marc Groß

Marc Groß

Leiter Presse und Information

+49 172-2525 962

Simone Pott

Simone Pott

Pressesprecherin

+49 228-2288 132

Über Uns

Hier finden Sie Informationen über uns, etwa den vergangenen Jahresbericht mit Diagrammen, unsere Satzung und vieles mehr.

Zur Mediathek