Häufig gestellte Fragen - FAQ

Unsere FAQ

Häufig gestellte Fragen an die Welthungerhilfe

Kontakt

Zentrale <br/ > Informationsstelle

Zentrale
Informationsstelle

Tel.: +49 (0)228 22 88 127

Themenübersicht

Über uns Spenden Mitmachen
 Mehr erfahren

Einblenden aller Antworten

Ausblenden aller Antworten

Nach Oben
 Mehr erfahren

Über uns

Einblenden aller Antworten

Ausblenden aller Antworten

  • Wie geht die Welthungerhilfe mit Vorwürfen zu Betrug oder unethischem Verhalten um?

    Die Welthungerhilfe zeigt null Toleranz gegenüber Betrug, Korruption und sexuellem Missbrauch.

    Es gibt eine Email-Adresse (complaints@welthungerhilfe.de) sowie ein online Kontakt-Formular, über die man (auch anonym) die interne Revision in unserer Zentrale erreicht. Dort geht man den Vorwürfen zeitnah nach.

    Eine Beschwerde einreichen
  • Kann ich bei der Welthungerhilfe Mitglied werden?

    Nein - die Welthungerhilfe bietet keine Einzelmitgliedschaften an. Derzeit sind 27 Verbände, Institutionen, Vereine, im Bundestag vertretene politische Parteien, die großen Kirchen Deutschlands und verschiedene Interessengruppen die Mitglieder der Welthungerhilfe. Mit der Gründung der Organisation 1962 sollte ein gemeinnütziger Verein entstehen, der alle Teile der deutschen Gesellschaft repräsentierte und widerspiegelte. Dies ist bis heute so. Genaue Angaben zu den einzelnen Mitgliedern der Welthungerhilfe finden Sie auf der Mitgliederseite.

    Vereinsmitglieder der Welthungerhilfe
  • Hilft die Welthungerhilfe auch in Deutschland?

    Die Welthungerhilfe wurde gegründet, um Menschen in Entwicklungsländern zu unterstützen. Dies ist unser Mandat, das auch in unserer Satzung festgeschrieben ist. Eine Projektförderung in Deutschland ist uns deshalb leider nicht möglich.

    Mehr über uns
  • Wie hoch sind die Verwaltungskosten der Welthungerhilfe?

    Im Jahr 2015 betrugen die Verwaltungskosten der Welthungerhilfe 2,2 Prozent der Gesamtaufwendungen. Die Kosten für Spendenwerbung und spendenwirksame Öffentlichkeitsarbeit beliefen sich auf 4,3 Prozent. Sie können beim DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen), dessen Siegel die Welthungerhilfe seit Jahren trägt, unabhängige Informationen über Spendenorganisationen einholen. Ausführliche Informationen über unsere Einnahmen und Ausgabe finden Sie im aktuellen Jahresbericht (2015) der Welthungerhilfe.

    Zum Jahresbericht
  • Warum verschickt die Welthungerhilfe Informationsbriefe?

    Mit Informationsbriefen kann die Welthungerhilfe über ihre aktuelle Projektarbeit weltweit und über die Hilfe, die benötigt wird, informieren. Gleichzeitig rufen wir zur Mithilfe in Form von Spenden auf. Auch regelmäßige Spender erhalten solche Briefe. Unsere Zusendungen passen wir gerne Ihren individuellen Wünschen an: Möchten Sie nur noch einmal im Jahr informiert werden oder gar keine Post mehr bekommen, richten wir das selbstverständlich für Sie ein. Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an unter 0228-2288-176.

    Nachricht schreiben
  • Sind meine Adress- und Bankdaten bei der Welthungerhilfe gut geschützt?

    Unser Versprechen an Sie lautet: Die Welthungerhilfe verwendet die Daten ihrer Spender ausschließlich für die Zwecke der Welthungerhilfe. Die uns vorliegenden Spenderdaten werden weder verkauft, vermietet, noch in einer anderen Form an sonstige Organisationen weitergegeben oder Unternehmen zu kommerziellen Zwecken überlassen. Ihre Daten sind bei uns geschützt. Auch online: Ihre Daten werden über eine sichere, verschlüsselte Internet-Verbindung (SSL) übertragen. In Betrugsfällen - beim missbräuchlichen Einsatz fremder Bankdaten durch Dritte, z.B. bei Anweisungen von Online-Spenden per Bankeinzug auf der Seite der Welthungerhilfe, durch die dem Kontoinhaber ein Schaden entsteht - unterstützen wir auf Anfrage die ermittelnde Kriminalpolizei durch die Weitergabe von IP-Adressen.

    Jetzt Spenden
  • Kann ich in einem Projekt mitarbeiten, bzw. bietet die Welthungerhilfe Praktika im In- oder Ausland an?

    Die Mitarbeit im Ausland setzt Fachkenntnisse und Berufserfahrung voraus. Die Welthungerhilfe entsendet ausschließlich ausgebildete Mitarbeiter in Projektländer oder Krisenregionen, wo diese die Hilfsmaßnahmen koordinieren. In den Einsatzländern arbeiten wir seit Jahren mit einheimischen Partnerorganisationen zusammen und können in Krisen- oder Katastrophensituationen unsere bestehenden Strukturen und Kontakte optimal für die Versorgung von Notleidenden nutzen. Wir bitten um Verständnis, dass wir auch wohlgemeinte Angebote für eine Mitarbeit nicht annehmen können. Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Website.

    Seit einiger Zeit bietet die Welthungerhilfe auch Praktikastellen im In- und Ausland an. Hier erfahren Sie mehr zu den Voraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten für ein Praktikum im Inland, bzw. Ausland.

    Über das Freiwilligenprogramm "weltwärts" ermöglicht die Welthungerhilfe jungen Menschen außerdem einen Lerndienst bei Partnern in Indien und Uganda. Als Freiwillige werden Sie an entwicklungspolitische Themen herangeführt und erhalten einen vielschichtigen und intensiven Einblick in die Arbeit der lokalen Partnerorganisation und der Welthungerhilfe. Mehr Informationen über weltwärts.

    Aktuelle Jobangebote
  • Hilft die Welthungerhilfe bei Referaten, Seminar-/Studien- oder Abschlussarbeiten?

    Wir freuen uns über die vielen Themen-Anfragen und Fragebögen von Schülern, Studenten oder Doktoranden, denn wir werten dies auch als Anerkennung unserer Arbeit. Leider können wir nicht allen Anfragen – insbesondere in Verbindung mit persönlichen Interviewpartnern - gerecht werden. Als Spendenorganisation achten wir auf einen möglichst geringen Personalaufwand. Wir haben auf unserer Webseite sehr viele Informationen thematisch gebündelt und sind sicher, dass sich viele Fragen damit beantworten lassen. Wenn Sie dennoch nicht fündig werden, schreiben Sie uns. Wir bemühen uns um eine zügige Antwort. Bitte rechnen Sie aber etwas Vorlauf mit ein.

    Nachricht schreiben
  • Was ist die Initiative Millenniumsdörfer?

    Acht Millenniumsentwicklungsziele sollen bis 2015 erreicht werden, so einigten sich die Vereinten Nationen in Jahr 2000. Die Welthungerhilfe greift diese Ziele auf und zeigt mit ihrer „Initiative Millenniumsdörfer“ in der direkten Projektarbeit beispielhaft und Kontinent übergreifend, wie diese Ziele erreicht werden können. Das Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ steht dabei im Mittelpunkt. Zurzeit unterstützt die Welthungerhilfe insgesamt 15 Millenniumsdörfer in Lateinamerika, Afrika und Asien.

    Mehr über die Millenniumsdörfer
  • Was macht die Stiftung Welthungerhilfe?

    Die Stiftung Welthungerhilfe trägt zur langfristigen Finanzierung des Vereins Deutsche Welthungerhilfe e.V. bei, wobei der Verein für die Entwicklungszusammenarbeit und damit für den Erfolg der Projektarbeit verantwortlich ist. Zuwendungen an unsere Stiftung werden mit besonderen Steuervorteilen bedacht, die über den Ansatz von Spenden an den Verein hinausgehen. Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen können die Arbeit der Welthungerhilfe durch verschiedene Zuwendungsarten unterstützen, deren Abwicklung die Stiftung betreut. Möchten Sie mehr erfahren? Schreiben Sie uns an info@welthungerhilfe.de oder besuchen Sie unsere Stiftungsseite

    Zur Stiftung
Nach Oben
 Mehr erfahren

Spenden

Einblenden aller Antworten

Ausblenden aller Antworten

  • Was ist SEPA?

    Der Begriff Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, auf Englisch Single Euro Payments Area (SEPA), bezeichnet im Bankwesen das Projekt eines europaweit einheitlichen Zahlungsraums für Transaktionen in Euro. In diesem Zahlungsraum sollen für Kunden keine Unterschiede mehr zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen erkennbar sein. Damit soll der Zahlungsverkehr zwischen den teilnehmenden Ländern erleichtert werden.

    Was sind die wichtigsten Änderungen durch SEPA?

    • Die Einzugsermächtigung heißt künftig Mandat
    • An die Stelle von Kontonummer und Bankleitzahl treten künftig IBAN und BIC.
    • Beispiel IBAN: DE15370501980000001115

      DE = Kennung für Deutschland

      15 = Prüfziffer

      37050198 = bisherige BLZ

      0000001115 = bisherige Kontonummer
    •  Im nationalen Zahlungsverkehr genügt die Angabe der IBAN.
    • Die Widerspruchsfrist beträgt 8 Wochen.

    Was ist das SEPA-Lastschriftmandat?

    Das SEPA-Lastschriftmandat ist die rechtliche Legitimation für den Einzug von SEPA-Lastschriften. Es umfasst sowohl die Zustimmung des Zahlers (z. B. Spender) zum Einzug der Zahlung an den Zahlungsempfänger (z. B. Verein) als auch den Auftrag an den eigenen Zahlungsdienstleister zur Einlösung der Zahlung.

    Was ist die Mandatsreferenznummer?

    Die Mandatsreferenznummer ist ein individuell vergebenes Kennzeichen eines Mandats (z.B. Mitgliedsnummer) und bezeichnet in Verbindung mit der Gläubiger-Identifikationsnummer das jeweilige Mandat. Was ist die Gläuber-Identifikationsnummer? Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist ein verpflichtendes Merkmal zur kontounabhängigen, eindeutigen Kennzeichnung des Gläubigers (z. B. Verein) einer Lastschrift.

    Was ist die Vorabinformation (Pre-Notfication)?

    Gemäß den Inkassobedingungen des jeweiligen Kreditinstituts ist der Gläubiger (z. B. Verein) verpflichtet, dem Zahler (z. B. Spender) eine Vorabinformation (Pre-Notification) über zukünftige Lastschrifteinzüge zukommen zu lassen. Die Vorabinformation enthält das Fälligkeitsdatum und den genauen Betrag und kann auch mehrere Lastschrifteinzüge ankündigen. Sie muss dem Zahler (z. B. Spender) rechtzeitig (die Welthungerhilfe vereinbart eine Frist von 5 Tagen) vor Fälligkeit zugesandt worden sein, damit er sich auf die Kontobelastung einstellen und für entsprechende Deckung sorgen kann.

    Ist die SEPA-Einführung freiwillig?

    Nein. Die verbindliche Umstellung von den nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren auf SEPA spätestens zum 01. Februar 2014 ist durch eine EU-Verordnung verbindlich vorgeschrieben.

       

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Spenderservice
  • Kommt meine Spende auch wirklich im Projekt an?

    Ja – denn wir arbeiten mit den Menschen direkt zusammen. Uns anvertraute Spendengelder kommen dort an, wofür sie bestimmt waren: Kurzfristig als schnelle Hilfe in Notsituationen und Starthilfe für den Wiederaufbau, langfristig als Beitrag für Projekte der Hilfe zur Selbsthilfe. Zweckgebundene Spenden zum Beispiel für Wasser-, Gesundheits- und Hygiene-Projekte, für Projekte der Initiative Millenniumsdörfer oder für Projekte der Ernährungssicherung werden auch für diesen Zweck verwendet. Erhalten wir für bestimmte Projekte oder Förderbereiche mehr Spenden als benötigt, verwenden wir das Geld für ähnliche Maßnahmen.

    Zu unseren Projekten
  • Wie stellt die Welthungerhilfe die Verwendung der Spenden für Projekte sicher?

    Bevor ein Projekt bewilligt wird, wird es sorgfältig von unseren haupt- und ehrenamtlichen internen und externen Experten geprüft. Während der gesamten Projektlaufzeit wird laufend vor Ort und in der Zentrale in Bonn kontrolliert, ob die Mittel sachgerecht und unseren Zielen entsprechend eingesetzt werden. Darüber hinaus wird die Welthungerhilfe auch von externen Institutionen auf seriöse und effiziente Verwendung von Spenden und Fördergeldern geprüft.

    Qualität und Transparenz
  • Bekomme ich eine Spendenbescheinigung?

    Für Ihre Spenden erhalten Sie zu Beginn des Folgejahres eine Jahreszuwendungsbestätigung. Sollten Sie vorher eine Spendenbescheinigung benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse mit.

    Wichtige Information zu Ihren Spendenbescheinigungen für 2015:

    Die Jahresspendenquittungen für 2015 versenden wir am 21. Januar 2016. Bitte beachten Sie: Einmal-Abbuchungen, die uns bis einschließlich 22.12. erreichen, werden auf der Jahresspendenquittung 2015 berücksichtigt. Nach diesem Zeitpunkt wird die Abbuchung aufgrund der längeren Verarbeitungszeiten von SEPA-Lastschriften auf der Jahresspendenquittung 2016 ausgewiesen.

    Bank- und Online-Überweisungen, die bis einschließlich 31.12.2015 auf unserem Spendenkonto gutgeschrieben werden, werden auf der Jahresspendenquittung 2015 vermerkt. Zahlungen per Kreditkarte müssen dafür bis einschließlich 25.12.2015, Zahlungen per Paypal und Sofort-Überweisung einschließlich 28.12.2015 über unser Online-Formular ausgeführt sein.

    Schreiben Sie uns unter jeannine.schulze@welthungerhilfe.de oder rufen Sie uns an unter 0228-2288-241.

    Jetzt spenden
  • Was ist ein vereinfachter Spendennachweis?

    Die Zuwendungsbestätigungen für das Finanzamt werden von uns jeweils zu Beginn des Folgejahres als Sammelbestätigungen versendet. 

    Bei Spenden bis zu 200 Euro wird auch ein vereinfachter Spendennachweis in Verbindung mit Ihrem Kontoauszug als Zuwendungsbestätigung vom Finanzamt akzeptiert. 

    Wenn Sie diesen Weg wählen möchten, um Ihre Spende steuerlich geltend zu machen, laden Sie einfach den Beleg anbei herunter und drucken diesen aus. 

    Vereinfachter Spendennachweis herunterladen
  • Kann ich meine Sammlungsspende steuerlich geltend machen?

    Eine Spendenurkunde für Sammlungen wird für eine Gruppe ausgestellt und kann nicht von einzelnen Personen steuerlich geltend gemacht werden. Sind aber die einzelnen Beträge der Sammlung eindeutig einzelnen Spendern zuzuordnen, ist die Ausstellung einer Einzel-Spendenquittung möglich. Bitte sprechen Sie uns im Zweifel an. 

    Jetzt spenden
  • Wie kann ich am einfachsten spenden?

    Der einfachste Weg ist ein Anruf bei der Welthungerhilfe. Unter 0228-2288-162 können Sie telefonisch eine Einzugsermächtigung über die Abbuchung Ihrer einmaligen oder dauerhaften Spende erteilen oder im Gespräch die für Sie beste Möglichkeit abstimmen. Weitere Spendenmöglichkeiten finden Sie in unserer Rubrik "spenden und helfen".

    Spenden und helfen
  • Nimmt die Welthungerhilfe Sachspenden wie Kleidung, Spielzeug oder Decken an?

    Nein - wir schätzen solche Spendenangebote sehr. Aber die Welthungerhilfe hat es sich zur Leitlinie gemacht, Hilfsgüter in den jeweiligen Ländern zu kaufen. Dies ist nicht nur kostengünstiger, sondern bindet die einheimische Wirtschaft ein und berücksichtigt die einheimischen Traditionen und kulturellen Gegebenheiten. Mehr Informationen zur Welthungerhilfe finden Sie in der Rubrik "Über uns" auf dieser Webseite.

    Welthungerhilfe Profil
  • Vermittelt die Welthungerhilfe Kinderpatenschaften?

    Nein - die Welthungerhilfe setzt auch bei der Förderung von Kindern und Jugendlichen auf nachhaltige Projektarbeit nach dem Ansatz "Hilfe zur Selbsthilfe" und vermittelt keine Patenschaften. Die Bevorzugung eines einzelnen Kindes kann schwere soziale Konflikte in seinem Umfeld zur Folge haben. Auch nützt eine solche Einzelförderung wenig, wenn nicht gleichzeitig die gesamte regionale Bildungs- und Entwicklungsstruktur verbessert wird. Wenn Sie mithelfen möchten, dass Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern eine Chance bekommen, ihr Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in Würde und Gerechtigkeit wahrnehmen zu können, sprechen Sie uns an: 0228-2288-278. Gern stellen wir Ihnen die Möglichkeiten der Förderung über die Welthungerhilfe vor.

    Spenden und helfen
  • Wie können Unternehmen die Welthungerhilfe unterstützen?

    Die Welthungerhilfe begrüßt ausdrücklich die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die im Sinne von Corporate Social Responsibility ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen möchten. In einer gleichberechtigten Partnerschaft soll eine Win-Win-Situation für beide Partner geschaffen werden. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Menschen, denen wir gemeinsam helfen. Fragen Sie uns nach Kooperationsmöglichkeiten. Unser Team für Unternehmenskooperationen freut sich auf Ihren Anruf: Tel. 0228-2288-433, E-mail: unternehmen@welthungerhilfe.de. Oder besuchen Sie unsere Rubrik "Unternehmen".

    Zu den Unternehmen
Nach Oben
 Mehr erfahren

Mitmachen

Einblenden aller Antworten

Ausblenden aller Antworten

  • Wie kann ich für die Welthungerhilfe aktiv werden?

    Die Welthungerhilfe freut sich über jeden Unterstützer im Kampf gegen Hunger und Armut! Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu engagieren, und nicht immer braucht es dafür viel Zeit. Ob Sie bei einer unserer Aktionen mitmachen wollen, oder selbst eine Idee haben: Wir helfen Ihnen gerne bei der Umsetzung Ihres freiwilligen Engagements!

    Hier ein paar Ideen:

    • Machen Sie mit bei der Jubiläumsaktion "1 Stunde gegen den Hunger" und spenden Sie eine Stunde Ihrer Arbeit, Ihrer Einnahmen oder Ihrer Freizeit. Mehr Informationen, viele Ideen und hilfreiches Material finden Sie auf der Aktionsseite "1 Stunde".
    • Seien Sie sportlich aktiv und organisieren Sie einen LebensLauf! Alles Wissenswerte und natürlich den richtigen Ansprechpartner finden Sie auf der Aktionsseite "Sportlich aktiv".
    • Versüßen Sie anderen den Tag und sammeln Sie gleichzeitig Spenden für die Welthungerhilfe! Wie, das verraten wir auf der Aktionsseite "Backen und Helfen".
    • Unterstützen Sie eine der vielen Aktionsgruppen in ganz Deutschland, oder gründen Sie selbst eine Aktionsgemeinschaft. Kontakte und Anregungen finden Sie auf der Seite "Freunde und Unterstützer".
    • Unterstützen Sie uns dabei, über Hunger und Armut aufzuklären: mit einer Schulaktion oder der Verteilung unserer Zeitung "Welternährung".
    • Stellen Sie eine Spendendose auf, spenden Sie mit Ihren Kollegen die Summe nach dem Komma auf Ihrem Gehaltsstreifen, Verkaufen Sie gebrauchtes Spielzeug, organisieren Sie ein Benefiz-Event oder schicken Sie uns Ihre gebrauchten Telefonkarten, Briefmarken sowie ausländisches Restgeld! Auch vermeintliche Kleinigkeiten helfen. 
    Jetzt aktiv werden
  • Darf ich als Privatperson Spenden sammeln oder öffentlich etwas verkaufen?

    Grundsätzlich gelten im öffentlichen Raum die Ordnungsgesetze der Kommune. Das heißt, dass eine öffentliche Veranstaltung, der Verkauf von Speisen sowie das Spendensammeln nur mit Genehmigung des Ordnungsamtes zulässig sind. Wir haben bisher stets sehr gute Erfahrung mit Ordnungsämtern gemacht, die unseren Freiwilligen meist schnell und unkompliziert eine kostenlose Genehmigung ausstellten. Natürlich unterstützen wir Sie sehr gerne mit einem Schreiben, in dem Ihr Vorhaben zugunsten der Welthungerhilfe bestätigt wird.

    Eine solche Genehmigung ist aber tatsächlich nur bei öffentlichen Veranstaltungen nötig! Eine Spendenaktion im privaten Raum (also auch in der Schule oder am Arbeitsplatz) bedarf keiner derartigen Genehmigung.

    Für zusätzliche Sicherheit und Vertrauen während Ihrer Aktion sorgt unsere verplombte Spendendose. So können alle Beteiligten sicher sein, dass die Gelder tatsächlich im vollen Umfang bei der Welthungerhilfe ankommen. 

    Jetzt aktiv werden
  • Das Problem des weltweiten Hungers ist so groß, macht mein Engagement überhaupt Sinn?

    Ja, jede Unterstützung ist sinnvoll! Durch Ihr freiwilliges Engagement schaffen Sie die Basis für unsere Arbeit vor Ort in Afrika, Asien und Lateinamerika. Und damit ist nicht nur der Inhalt Ihrer Spendendose gemeint! Mit Ihrem Engagement zeigen Sie Solidarität mit den Menschen, die täglich um ihr Überleben kämpfen müssen. Motiviert durch Ihr Engagement, werden Freunde, Bekannte, Nachbarn und sogar völlig Fremde selbst aktiv. 

    Falls Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben sollten, schreiben Sie uns eine E-Mail an mitmachen@welthungerhilfe.de oder informieren Sie sich über unsere Aktionen.

    Unsere Aktionen
  • Erhalte ich einen Nachweis für mein freiwilliges Engagement?

    Natürlich kann Ihr freiwilliges Engagement von der Welthungerhilfe bestätigt werden. Dies kann während und nach einer Aktion als Legitimation sehr wichtig sein, sprechen Sie uns deshalb frühzeitig darauf an! 

    Eine Spendenurkunde gibt es automatisch für jeden, der bei seinem Engagement Spenden gesammelt hat. Zeigen Sie die Urkunde und seien Sie stolz auf Ihre Leistungen! So motivieren Sie auch andere, Ihrem Beispiel zu folgen.

    Werden Sie für uns aktiv!
  • Ich möchte eine Aktionsgruppe gründen. Wie geht das?

    Super, gemeinsam macht Helfen noch mehr Spaß! Natürlich begleiten wir Sie von den ersten Überlegungen bis zur Gründung Ihrer Aktionsgruppe. Ihre direkte Ansprechpartnerin ist Annika Kögler

    Schauen Sie doch vorher einmal nach, ob es in Ihrer Nähe bereits eine Aktionsgruppe gibt, die Sie unterstützen können. Oder lassen Sie sich durch die Aktivitäten anderer Gruppen inspirieren!

    Alle "Freunde und Unterstützer"
  • Ich möchte an meiner Schule aktiv werden. Wie mache ich das?

    Die Schule ist ein ganz toller Ort, um sich zu engagieren! Die Welthungerhilfe arbeitet bereits sehr erfolgreich mit vielen Schulen zusammen. Wir können also wertvolle Tipps geben und natürlich auch Informations- und Aktionsmaterial liefern. Unter schule@welthungerhilfe.de finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Ihr Vorhaben. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail!

    Alle Unterrichtsmaterialien sowie Aktionsbeispiele finden Sie auch auf unserer Seite speziell für Schulen!

    Ihre Schulaktion
  • Kann ich mich auch gemeinsam mit meinen Arbeitskollegen engagieren?

    Ja, natürlich können Sie sich auch innerhalb Ihres Arbeitsplatzes engagieren – vorausgesetzt Ihr Chef erlaubt es. Auch hier gibt es viele Möglichkeiten: Stellen Sie eine Spendendose auf, spenden Sie die Summe nach dem Komma auf Ihrem Gehaltsstreifen, veranstalten Sie einen Firmenlauf, oder backen Sie für Ihre Kollegen.

    Werden Sie aktiv!
  • Die Bildungsinitiative „FOOD RIGHT NOW“ klingt spannend. Wer kann da mitmachen?

    FOOD RIGHT NOW richtet sich insbesondere an Schulen und Bildungseinrichtungen, aber natürlich können auch alle anderen Interessierten das Angebot nutzen. Mit Unterrichts- und Aktionsmaterial rund um das Thema Hunger und globale Gerechtigkeit liefert FOOD RIGHT NOW den Stoff für richtig spannende Lerneinheiten und kurzweilige Mitmach-Aktionen. Ziel ist, dass Kinder und Jugendliche mehr über Hunger und Armut lernen, und auch erfahren, was sie selbst für eine gerechtere Welt tun können.

    Das Highlight: Zu verschiedenen Gelegenheiten können sich Jugendliche aus Deutschland mit Gleichgesinnten aus anderen europäischen Ländern austauschen! Denn das Besondere an der Bildungsinitiative ist ihre Internationalität. Initiiert wurde FOOD RIGHT NOW durch die Alliance2015, einem Netzwerk aus sieben europäischen Organisationen, außerdem erhält sie finanzielle Unterstützung durch die Europäische Union. Die Welthungerhilfe ist Mitglied der Alliance2015 und begeisterter Träger der Initiative in Deutschland. 

    Zur Bildungsinitiative FOOD RIGHT NOW
  • Was genau passiert bei "1 Stunde gegen den Hunger"?

    Das entscheiden vor allem Sie! Die Idee dahinter: Jeder, der mitmachen will, spendet eine Stunde seiner Zeit gegen Hunger und Armut. Was Sie in dieser Stunde tun, bleibt Ihnen überlassen. So können Sie zum Beispiel Ihren Stundenlohn spenden, Informationsmaterial der Welthungerhilfe verteilen, im Freundeskreis Spenden sammeln, eine Unterrichtsstunde zum Thema abhalten, oder ein eigenes Event organisieren. 

    Jeder kann etwas beitragen, um Hunger und Armut zu bekämpfen! Wir freuen uns auf Ihr Engagement und unterstützen Sie gerne mit Materialien. Melden Sie sich bei Meike Jess oder informieren Sie sich direkt auf der Aktionsseite:

    Ihre Stunde gegen den Hunger
  • "Sportlich aktiv" und LebensLauf, ist das dasselbe?

    Ja, die Rubrik "Sportlich aktiv" ist entstanden, weil immer mehr Ideen für unterschiedlichste Sportevents entstanden sind. So wollten unsere Freiwilligen gerne eine Fahrrad-Rallye oder ein Benefiz-Fußballspiel zugunsten der Welthungerhilfe organisieren, und suchten passendes Aktionsmaterial. Also haben wir uns entschieden, die LebensLäufe um alle anderen Sportarten zu erweitern. Also: Laufen, Fahren, Hüpfen, Werfen, Schwimmen Sie für den guten Zweck! Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung Ihres Events. 

    Werden Sie sportlich aktiv!
  • Backen und Helfen? Wie passt das denn zusammen?

    Sehr gut, denn das Spendensammeln durch den Verkauf von selbstgebackenen Kuchen hat lange Tradition in Deutschland. Mit kleinen Leckereien erfreuen Sie Ihre Mitmenschen, und machen Sie gleichzeitig sensibel für die Not anderer. Nutzen Sie also die nächste Gelegenheit an Ihrem Arbeitsplatz, in der Schule, im Sportverein oder in Ihrer Gemeinde für einen Kuchenbazar zugunsten der Welthungerhilfe! Nach dem Motto "Buy 1 Pay 2" (kauf eins, zahl zwei) machen Sie so kräftig Umsatz für notleidende Menschen. 

    Wir schicken Ihnen gerne alle Informations- und Aktionsmaterialien, die Sie für Ihre Aktion brauchen. Sie können nicht Backen? Kein Problem, wir zeigen Ihnen, wie sie ganz einfach leckere Muffins zaubern! 

    Mehr zu "Backen und Helfen"
  • Wo finde ich Materialien für meine Aktion?

    Poster, Postkarten, Anmeldeformular, Infomaterial und Werbeanzeigen: Alle Materialien, die Sie für Ihre Aktion brauchen, finden Sie auf der jeweiligen Aktionsseite, oder direkt in unserer Mediathek: 

    Zur Mediathek
Nach Oben
 Mehr erfahren