Prominenter Fan der Welthungerhilfe: Gesine Cukrowski

Gesine Cukrowski in Uganda

Schauspielerin unterstützt die Menschen in Karamoja in Uganda und ruft zu Spenden für die Welthungerhilfe auf

Gesine Cukrowski ist großer Fan der Welthungerhilfe: „Ich unterstütze die Organisation, da sie noch nie irgendeinen Skandal hatte. Man weiß also zu 100 Prozent: Wenn man hier spendet, kommt das Geld da an, wo es hin soll.“ Im Vorfeld des Welternährungstages am 16. Oktober 2015 reiste die Schauspielerin nach Karamoja in Uganda, um sich von der Arbeit der Welthungerhilfe zu überzeugen.  

Im Vorfeld des Welternährungstages am 16. Oktober besuchte die Schauspielerin Gesine Cukrowski Uganda. © Weihermann
Im Vorfeld des Welternährungstages am 16. Oktober 2015 besuchte die Schauspielerin Gesine Cukrowski Uganda. © Weihermann
Gesine Cukrowski war beeindruckt, wie alleinstehende Frauen über die Runden kommen - unter anderem durch Einnahmen aus der Ziegenzucht. © Weihermann
Gesine Cukrowski war beeindruckt, wie alleinstehende Frauen über die Runden kommen - unter anderem durch Einnahmen aus der Ziegenzucht. © Weihermann
Unvergesslich ist der Schauspielerin der Besuch in der Jungenschule der Kleinstadt Lotome.
Unvergesslich ist der Schauspielerin der Besuch in der Jungenschule der Kleinstadt Lotome. © Weihermann
Weitersagen und Teilen: Gesine Cukrowski engagiert sich für Uganda.
Weitersagen und Teilen: Gesine Cukrowski engagiert sich für Uganda. Klicken zum Vergrößern des Bildes.

Karamoja in Uganda: Besuch in einer der ärmsten Regionen der Welt

Karamoja, im Nordosten Ugandas, zählt zu den ärmsten Regionen des Landes, sogar zu den ärmsten Regionen der Welt. Die über eine Million Einwohner verschiedener Stämme und Clans leben von der Viehzucht und der Landwirtschaft zum Eigenbedarf. Die Welthungerhilfe unterstützt die Menschen hier unter anderem mit der Verteilung von Ziegen an schwangere Frauen und Witwen, beim Ackerbau, den Bau von Klassenräumen und Brunnen und Latrinen.    

Ergriffen war Gesine Cukrowski besonders vom Schicksal der Frauen und Kinder in Karamoja: „ Viele Frauen sind Witwen und müssen sich und ihre Kinder allein durchbringen“, sagt sie. Die Kinder- und Müttersterblichkeit gehören zu den höchsten der Welt. Jedes fünfte Kind erreicht das fünfte Lebensjahr nicht. 94 Prozent der Haushalte haben ein tägliches Einkommen von weniger als einem Euro.

„Das Thema, was uns alle betrifft, ist Hunger. Solange Menschen noch verhungern, sind wir in der Verantwortung, etwas zu tun. Die Welthungerhilfe ist für mich die Organisation weltweit, die am effektivsten und nachhaltigsten seit Jahren hilft,“ so Gesine Cukrowski. Begleiten Sie die Schauspielerin in diesem Video bei ihrem Besuch in Uganda.

Bildung ist Zukunft: Unterstützen auch Sie die Jungenschule in Lotome Uganda

Die Schauspielerin besuchte auf ihrer Reise auch die Jungenschule der Kleinstadt Lotome. Die 680 Schüler leben hier ohne Strom, für die Internatsschüler fehlt es an ausreichender Ernährung. Die Tagesration Maismehl für einen Jungen ist auf 75 Gramm beschränkt – das ergibt kaum mehr als ein Schälchen Brei. „Unfassbar! So etwas darf nicht passieren“, berichtet Gesine Cukrowski von ihrer Reise. Und die Situation verschlimmert sich Tag für Tag in Karamoja. Jedes 5. bzw. 7. Kleinkind (je nach Distrikt) ist akut mangelernährt. Und die Zahlen steigen.

Unterstützen auch Sie das Engagement von Schauspielerin Gesine Cukrowski und spenden Sie für die Menschen in Uganda.

Die Welthungerhilfe arbeitet daran, die Menschen langfristig in die Lage zu versetzen, sich selbst zu helfen. Wie erfahren Sie hier: Projekte in Uganda

Jetzt spenden
Das könnte Sie auch interessieren

Ziegen gegen Hunger

Uganda: mit Tradition und neuen Ideen gegen Mangelernährung

Karamoja im Norden Ugandas zählt zu den ärmsten Regionen der Welt. Die Bewohner sorgen jetzt selbst für bessere Ernährung: mithilfe von Ziegen.

Wasser und Hygiene in Uganda

Wie wir gemeinsam mit der Bevölkerung in Karamoja die Sanitärversorgung verbessern

Viele Familien in Karamoja, einer der ärmsten Regionen der Welt, haben keinen Zugang zu sauberem Wasser oder Toiletten. Wir gehen das Problem an und verssern die Hygienesituation – gemeinsam mit der...

Woche der Welthungerhilfe

Zahlreiche Aktionen vom 11. bis 18. Oktober 2015

Die Welt isSt nicht gerecht. Ändern wir`s – unter diesem Motto findet vom 11. bis zum 18. Oktober 2015 die Woche der Welthungerhilfe statt. Beteiligen auch Sie sich an unserer Aktionswoche!

Was ist Hunger?

Zwei Milliarden Menschen leiden an Mangelernährung

Definitionen, Folgen, Ursachen: Hunger ist nicht gleich Hunger. Wir klären auf.

Prominent unterstützt

TV-Größen und Künstler im Kampf gegen den Hunger

MyBoshi, Barbara Schöneberger, Anja Kling, Bärbel Schäfer oder Jörg Pilawa: Prominente engagieren sich gegen Hunger und Armut.

Mit 52 Euro können z.B. zwei weitere Ziegen angeschafft werden.
Aktuelles Thema

Ernährung in Uganda
Neubeginn mit moderner
       Landwirtschaft

Im TV

"Wir sollten informiert und mutig sein" Schauspielerin Gesine Cukrowski unterstützt die Menschen in Karamoja in Uganda - eines der ärmsten Regionen der Welt. Warum sie dies tut, erklärt sie bei ARD Brisant.

Ziegen für Karamoja
Frau mit Ziege in Karamoja, Uganda.
Ziegen für Karamoja, Uganda.

"Ich freue mich schon riesig auf meine Ziege, die ich mir selbst erarbeitet habe. Mit 21 Jahren als Frau eine eigene Ziege zu besitzen, das gibt es hier nicht oft."

Uganda: Was tun, wenn der Regen ausbleibt?
Uganda: Was tun, wenn der Regen ausbleibt?