Multimediareportage aus Indien

Indien: Land extremer Gegensätze

Die Kluft zwischen Arm und Reich ist groß. Wie einige Frauen sich zur Wehr setzen, zeigt diese Multimediareportage.


Indien ist ein Land der scharfen Gegensätze. Insgesamt leben 22 Prozent der indischen Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze, gleichzeitig sind dort 84 Milliardäre ansässig. Mehr als 50 Prozent des landesweiten Vermögens sind im Besitz von nur einem Prozent der Bevölkerung. Indien ist der zweitgrößte Nahrungsmittelproduzent der Welt und beherbergt zugleich die weltweit zweithöchste Zahl unterernährter Menschen.

Jetzt spenden
Mehr zum Thema

Themenseite Indien

Hunger bekämpfen, Rechte stärken

Drei von zehn armen Menschen weltweit leben in Indien. Vor allem auf dem Land ist die Ernährung selten gesichert. Wir unterstützen die Landbevölkerung, sich selbst zu helfen.

Ist Zero Hunger möglich?

Der Welthunger-Index 2016

Welthunger-Index 2016: Der Hunger in Entwicklungsländern ist seit dem Jahr 2000 um 29 Prozent zurückgegangen. Doch ein Grund zur Entwarnung ist das nicht. 

Kontakt
Andrea Sonntag

Andrea Sonntag

Referentin

0228-22 88 431

Downloads

Burundi, Indien und Malawi auf dem Weg zu „Zero Hunger“:

Fallstudien herunterladen

Berichte aus Indien