Klimaanpassungsprüfung

Sich der Herausforderung stellen

Klimatische Veränderungen und extreme Wetterereignisse haben einen unmittelbaren Einfluss auf Landwirtschaft und Wasserverfügbarkeit. Nachhaltige Ernährungssicherung bedeutet, sich den Herausforderungen des Klimawandels zu stellen.

Mann erntet.
Die Klimaanpassungsprüfung soll den Menschen helfen, Risiken, die mit dem Klimawandel zusammenhängen, früh zu erkennen.

 

Zu den zentralen Aufgaben der Welthungerhilfe zählt, Menschen in Entwicklungsländern bei der Überwindung von Notsituationen zu unterstützen und ihre Bemühungen für eine selbstbestimmte Entwicklung zu fördern. Um nachhaltige Wirkungen zu erzielen und Entwicklungserfolge abzusichern, müssen mögliche Risiken frühzeitig erkannt werden.

Die Klimaanpassungsprüfung dient den Mitarbeitern der Welthungerhilfe und ihrer Partner dazu, bei der Planung von Regional- und Landesprogrammen Erfolg versprechende Strategien zur Anpassung an den Klimawandel zu definieren und bei der Planung von Einzelprojekten wirksame Handlungsoptionen zu identifizieren. Die Klimaanpassungsprüfung ist integraler Bestandteil des wirkungsorientierten Projektzyklusmanagements der Welthungerhilfe.

Klimawandel und Ressourcen - News und Stories zum Thema

Weltgipfel für Humanitäre Hilfe 2016

Organisationen und die Politik sind in der Pflicht

World Humanitarian Summit 2016: Warum die Welthungerhilfe teilnimmt, wozu wir uns verpflichten und was wir von der Politik fordern.

Klimaabkommen markiert einen Anfang

Doch der Weg dahin ist nicht wirklich klar

Das unter 2-Grad Ziel ist ambitioniert! Aber ob die Armen vom Pariser Abkommen profitieren wird erst die Umsetzung zeigen, bloggt unser Klimaexperte Michael Kühn über den historischen Abschluss.

Klimakonferenz Paris 2015

Historischer Moment: Ein Klimaabkommen für die Welt

Die Welt hat nun einen Klimavertrag. Paris ist aber erst der Anfang einer langen Reise. Die Zusagen der Staatengemeinschaft müssen auch eingehalten und umgesetzt werden.

El Niño - was kommt noch?

Hungersnöte, Wassermangel, Krankheiten drohen

Der El Niño 2015/ 2016 zählt bereits jetzt zu den heftigsten je gemessenen. Seine Auswirkungen bedrohen die Lebensgrundlagen, die Ernten und die Ernährung der Menschen vor allem in ärmeren Ländern.

Klima als Armutsfalle

Auswirkungen auf die Ernährungssicherheit

Was bedeuten Klimaänderungen für die Menschen, die heute schon hungern oder unterernährt sind? Steigt dadurch aber auch die Zahl der Hungernden auf der Welt?

Kontakt
Aus der Mediathek

Klima-Anpassungsprüfung
Materialpaket zum
       Download