Welthungerhilfe – Reiten gegen den Hunger

Spendenbarometer steigt auf über 350.000 Euro

Reiter stehen fest hinter der Initiative „Reiten gegen den Hunger“

Ministerin Ursula von der Leyen (rechts), Gudrun Bauer (links) und der Moderator Carsten Sostmeier bedanken sich für das sensationelle Spendenergebnis.
Ministerin Ursula von der Leyen, Gudrun Bauer und der Moderator Carsten Sostmeier freuen sich über das Spendenergebnis.

Alljährlich veranstaltet die P.S.I. GmbH im Dezember ihre internationale bekannte Pferde-Auktion in Ankum. Der Gala-Ball, auf dem die begehrten P.S.I. Awards verliehen wurden, war wieder ein Höhepunkt der Veranstaltung. Eine Jury ehrte vier Persönlichkeiten für ihre herausragenden Leistungen im Reitsport: Die derzeitige Nr. 1 des Dressursports, die Britin Charlotte Dujardin, die dänische Mäzene des Pferdesports Hanni Toosbuy Kasprzak und Volker Herres, der Programmdirektor des Ersten Deutschen Fernsehens. Prof. Dr. Arno Gego, der seit seiner frühesten Kindheit dem Pferdesport eng verbunden ist, erhielt den Award für das sein Lebenswerk.

Charity-Auktion mit besonderen Preisen

Auch die Charity-Auktion ist ein fester Bestandteil vieler Veranstaltungen der P.S.I. GmbH. Die Gäste wurden eingeladen, für die Initiative „Reiten gegen den Hunger“ zu bieten. Dabei kamen Preise, die normalerweise nicht mit Geld zu kaufen sind, unter den Hammer: Etwa ein Kochkurs für vier Personen bei der Starköchin Cornelia Poletto oder ein Special DTM Package. Ministerin Ursula von der Leyen, Schirmherrin der Initiative, zeigte sich als begabte Auktionatorin und ermunterte die Gäste so zu Geboten von insgesamt 84.000 Euro.

Spendenübergabe in Österreich

Im österreichischen Kühtai konnte Gudrun Bauer am Morgen desselben Tages auf dem Schlittenhunderennen einen Scheck über 27.000 Euro für „Reiten gegen den Hunger“ entgegennehmen. Hier war es Schauspieler Till Demtrøder, der ihr als ebenfalls langjähriger engagierter Unterstützer der Welthungerhilfe den Scheck überreichte.

Damit war am Tagesende klar: Die Initiative „Reiten gegen den Hunger“ sammelte in den letzten beiden Jahren mehr als 350.000 Euro für die Welthungerhilfe. Ein großartige Ergebnis und eindeutiges Zeichen: Die Reiter stehen fest hinter ihrer Initiative.