Welthungerhilfe – Reiten gegen den Hunger

Vielfältige Aktionen beim Hamburger Derby

Großartige Unterstützung für Reiten gegen den Hunger

Während einer kleinen Pause des Springtuniers  übergibt Turnierleiter Volker Wulff den symbolischen Scheck an die Initiatorin von "Reiten gegen den Hunger".
Die Haflingerstute Amidale aus dem Dressurpferde Leitungszentrum wurde für 35.000 Euro versteigert.
Otto Becker - Trainer der Springreiternationalmannschaft und Julia Becker - und Ullrich Kasselmann Initiator und Beirat von "Reiten gegen den Hunger".
Der bekannte Pferdeauktionator Uwe Heckmann heizte dem Bieterpublikum kräftig ein- hier gemeinsam mit Gudrun Bauer.
Die Spring- und Dressurreiter spendeten ebenfalls einen Teil ihrer Siegesprämien für eine Welt ohne Hunger.

Diverse Spendenideen zugunsten der Welthungerhilfe

Der Spendenerfolg wurde dabei von vielen Menschen getragen:

  • Die Haflingerstute Amidale aus dem Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen wurde für 35.000 Euro versteigert. Der bekannte Pferdeauktionator Uwe Heckmann heizte dem Bieterpublikum kräftig ein und innerhalb weniger Sekunden schnellte der Preis nach oben. Den Zuschlag bei dem Kopf an Kopfrennen erhielt Tobias Osing, der Amidale dem Zentrum für therapeutisches Reiten in Hamburg übergibt.
  • Die Spring- und Dressurreiter spendeten ein Prozent ihrer Siegesprämien und zeigen damit ganz persönlich Flagge im Kampf gegen den Hunger.
  • Das Unternehmen PETER KAISER since 1838 honorierte jeden fehlerfreien Sprung über das von dem Schuhhersteller gesponsorten Hindernis mit 35 Euro. Krawatten für den guten Zweck stellte Edsor Berlin zur Verfügung.
  • Hunderte Turnierbesucher informierten sich am Stand der Welthungerhilfe über die Arbeit und erwarben die von der Initiative gestalteten Karten mit Pferdemotiven gegen Spende. Traditionell fand bereits im Vorfeld des Reiterturniers das Charity-Golfturnier statt.

Prominente Unterstützung durch DSDS-Stars und HSV-Spieler

Auch rund um den sportlichen Wettkampf gab es viel prominente Unterstützung. Neben Rafael van der Vaart vom HSV besuchten am Mittwoch die Stars von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) Sarah Engels, Daniele Negroni, Luca Hänni und Pietro Lombardi das internationale Reitturnier. Sie alle wollten damit ein Zeichen für die Initiative und für eine Welt ohne Hunger und Armut setzen. Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Start der Veranstaltung strömten die begeisterten Fans auf den Turnierplatz. Dort wo sonst ein Raunen durch die Menge geht, wenn internationale Dressurstars Höchstleistungen zeigen, war das Lachen und Kreischen von vielen jungen Fans zu hören, die gespannt auf ihre Stars warteten.

Nächste Station: Turnier der Sieger in Münster

Die Initiative „Reiten gegen den Hunger“ und die Welthungerhilfe treten gemeinsam auf dem „Turnier der Sieger“ vom 18.-21. Juli in Münster auf. Hier gibt es unter anderem ein buntes Kinderprogramm.

Weitere Informationen