Viva con Agua und Welthungerhilfe - enge Partner

Viva con Agua goes Uganda!

Marteria und Maeckes auf Projektreise

BLUE UGANDA

Die Musiker haben den Song BLUE UGANDA von ihrer Reise mitgebracht. Auf Youtube wurde er über 300.000 mal geklickt. Jeder Download ist eine Unterstützung für sauberes Trinkwasser.

Langfristig angelegte Entwicklungsprojekte wirken!

Die Reportage über den Zugang zu sauberem Trinkwasser und den Weg des Pfandbechers ist im Juni auf ZDFkultur zu sehen. Sei vielen Jahren sammeln Viva con Agua Pfandbecherjäger auf Festivals die bekannten Kunststoffgefäße für den guten Zweck. Jeder gesammelte Becher bringt 1 Euro Spende. Wie dieses Pfandgeld hilft, die Lebenssituation der Menschen zu verbessern, davon überzeugen sich die Künstler auf der Projektreise. Die Reportage dazu ist ab Juni auf ZDFkultur zu sehen.

Musik verbindet! Das Wissen auch die Musiker Marteria und Maeckes, die das zweite große Viva con Augua Konzert in Uganda geben.
Das zweite große Viva con Agua Konzert in Uganda: Marteria und Maeckes mit den einheimischen Musikern Abramz und Sylvester (Februar 2013). © VcA
Trinkt Wasser für Trinkwasser in Uganda. © VcA
Wasser ist Leben! © VcA
Die letzte Projektreise nach Uganda fand im Dezember 2011 statt. © VcA

Viva con Agua und die Welthungerhilfe sind schon seit Jahren enge Partner im Kampf gegen Hunger und Durst. Eine wichtige Station der Reise ist daher das seit 2010 von VcA unterstützte Wasserprojekt der Welthungerhilfe. Neben den neu gebauten Brunnen werden die Wasserkomittes der Dörfer besucht, die für die Instandhaltung der Brunnen verantwortlich sind.

Zusätzlich finden ein großes Konzert mit Marteria, Maeckes und ugandischen Musikern und eine Fotoausstellung im Goethe-Institut in Kampala statt.

Aktuelles Thema

Ernährung in Uganda
Neubeginn mit moderner
       Landwirtschaft

Uganda: WASH
Bericht aus Uganda: WAS(H) so alles geht