Jede Spende hilft!
Euro mehr weniger
IBAN: DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC: COLSDE33
X
Goldeimer Komposttoiletten für WASH-Projekte

Goldeimer? Was ist das und was machen die?

Saubere Geschäfte und sauberes Wasser

Späne statt Wasser
Wasser ist eine lebenswichtige Ressource, die nicht für die Klospülung gedacht ist. Komposttoiletten von Goldeimer schützen die Umwelt: Statt Wasser bei der Spülung zu kontaminieren, werden geruchsbindende Sägespäne verwendet.
Ohne Klo auch nicht froh
2,3 Milliarden Menschen auf der Welt haben keinen Zugang zu sanitären Anlagen. Stell dir das mal vor: Du musst auf Klo – und es ist keins da. Eine Toilette zu haben gehört zum glücklichen Leben dazu, überall auf der Welt.
Mach aus Scheiße Erde
Die Welt ist ein einziger Kreislauf, Abfälle existieren in der Natur nicht. Und der Mensch gehört natürlich auch dazu. Du kannst jeden Tag eine gute Tat vollbringen: richtig behandelt und mit ausreichend Zeit kann dein Geschäft zu fruchtbarer Erde kompostiert werden.
Nach dem Kacken Hände waschen
Keime und Viren lauern überall.: Wir schütteln Hände, wir essen Burger, wir hangeln uns durch die Großstadt. Und wir gehen auf Toilette. Um sich keinen Durchfall oder eine Grippe einzufangen, ist es wichtig sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Vor allem nach dem Stuhlgang
Kreislauf statt Scheiß drauf
Die Welt ist ein einziger Kreislauf, Abfälle existieren in der Natur nicht. Und der Mensch gehört natürlich auch dazu. Du kannst jeden Tag eine gute Tat vollbringen: richtig behandelt und mit ausreichend Zeit kann dein Geschäft zu fruchtbarer Erde kompostiert werden.

Kreislauf statt Scheiß drauf

Goldeimer betreibt mobile Komposttoiletten auf Großveranstaltungen: Toiletten ohne Wasser, ohne Chemie und ohne Geruch. Mit Kunst, Musik und einer Menge Spaß lenkt Goldeimer die Aufmerksamkeit auf ein Thema, über das niemand gerne spricht, über das aber dringend gesprochen werden muss: den Stuhlgang.
„Eine Sprache lernt man am besten, wenn man sie spricht.“ Und über den Stuhlgang denkt man am meisten nach, wenn man ihn macht.
Deswegen haben die Welthungerhilfe und Goldeimer in allen Komposttoiletten die Rückwände mit passenden Motiven versehen: so beschäftigt sich der Besucher bei seinem Geschäft automatisch mit seiner aktuellen Situation und hat darüber hinaus dann ja auch ein paar Minütchen Zeit drüber nachzudenken.

Goldeimer unterstützt die WASH-Projekte der Welthungerhilfe

Die zukünftigen Erlöse aus dem Betrieb der Komposttoiletten und dem hauseigenen Goldeimer Klopapier fließen in die WASH-Projekte der Welthungerhilfe, um allen Menschen weltweit den Zugang zu sanitären Anlagen zu ermöglichen.

Kontakt
Hauke <br /> Schremmer

Hauke
Schremmer

Referent

+49 228-22 88 334

Weitere Infos

Kontakt Goldeimer: Goldeimer GmbH, Neuer Kamp 32, 20357 Hamburg Email schreiben

Email schreiben

Webseite Goldeimer: www.goldeimer.de

Alle Goldeimer Festivals und Mitmachmöglichkeiten: www.goldeimer.de/events/

Toiletten aus Projektgebieten der Welthungerhilfe zum Durchklicken

Burundi, Latrinen der Schule in Kanyinya © Haeberle/ Welthungerhilfe

Burundi

Latrinen der Schule in Kanyinya © Haeberle/ Welthungerhilfe

Burundi, Latrinen der Schule in Kanyinya © Haeberle/ Welthungerhilfe

Burundi

Latrinen der Schule in Kanyinya © Haeberle/ Welthungerhilfe

Malawi, Chimwemwe an der Schule Chitimbe in Dedzsa

Malawi

Chimwemwe, an den neuen Mädchentoiletten der Schule Chitimbe im WASH-Projekt in Dedzsa mit abschließbaren Türen, damit Dorfbewohner sie nach Schulschluss nicht benutzen, beschädigen oder verschmutzen können. © Longwe/Welthungerhilfe

Mosambik

Mosambik

Bau von Latrinen © Hoffmann/Welthungerhilfe

Äthiopien, Sodo

Äthiopien

Sodo, Latrine im Dorf © Grossmann/Welthungerhilfe

Äthiopien, Sodo,

Äthiopien

Latrine im Dorf © Grossmann/Welthungerhilfe

Äthiopien, Sodo

Äthiopien

TippyTap – Händewaschen © Grossmann/Welthungerhilfe

Kenia

Kenia

Massai Frauen vor Pit-Latrinen die von der Welthungerhilfe hinter einer Grundschule gebaut wurden

Laos

Laos

Wasserbüffel vor der Latrine

Liberia ,Distrikt Grand Gedeh, Zwerdu

Liberia

Distrikt Grand Gedeh, Zwerdu, Aufbau der Toiletten im Flüchtlingslager © Grossmann/Welthungerhilfe

Malawi, Chitimbe Primary School/ Dedza district

Malawi

Chitimbe Primary School/ Dedza district, Mädchen beim Verlassen einer Latrine speziell für Mädchen © Loeffelbein/Welthungerhilfe

Madagaskar

Madagaskar

Madame Perline Rajoma, 52 Jahre alt, hat für sich und ihre 12 jährige Nichte eine Latrine errichtet

Mosambik

Mosambik

Water, Sanitation, Hygiene (WASH) im Mabote District an der Schule in Bovaname © Huber/Welthungerhilfe

Wasser, Hygiene und Sanitärversorgung (WASH) - Mehr zum Thema

WASH: Klos und Kunst für Uganda

Vielen Menschen in Uganda fehlt der Zugang zu einer Toilette. Mit unserem Latrinenprojekt unterstützen wir vor Ort - mit Klos und kreativen Projekten.

Aktionen zum Weltwassertag

Laufen für sauberes Trinkwasser

Gemeinsamer Wasserlauf mit Viva con Agua: Beim Run 4 WASH laufen Schulen für sauberes Wasser. Macht mit!

Wasser ist ein Menschenrecht

Doch 3,5 Milliarden Menschen bleibt es verwehrt!

Wir alle haben das Recht auf sauberes Wasser und ausreichend Hygiene. Und "alle" bedeutet jeder - überall.

Unsere Wasser-Projekte

Trinkwasser, Bewässerung, Hygiene, Toiletten

Wie führen etwa 30 Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 20 Millionen Euro durch. Was wir damit tun, sehen Sie hier!