Referentenbesuch planen

Deine Schulstunde gegen den Hunger

Mit ihrer Stunde die Welt verändern

59
Gestartete Aktionen

Unsere Referenten besuchen eure Schule

Das Schuljahr hat viele hundert Stunden. Liebe Lehrer, liebe Schüler, behaltet nicht alle Stunden für euch. Reserviert zweimal eine Stunde für die Welthungerhilfe! In der ersten Stunde erlebt ihr durch authentische Geschichten und Bilder, wie die Lebensrealitäten von vielen Kindern auf der Welt aussehen.

Das Angebot: Die Welthungerhilfe schickt einen Referenten, ihr schenkt uns dafür eine Aktion.

Wer ist das bloß, der da nach der Pause im Klassenzimmer steht? Nicht wundern, sondern freuen. Denn mit dem Gastreferenten von der Welthungerhilfe wird’s spannend. Von seinen Reisen rund um den Globus hat der nämlich zur Schulstunde gegen den Hunger viele Geschichten im Gepäck. In der großen Runde diskutieren wir über Hunger und die Arbeit der Welthungerhilfe.

Kontakt
Hawa Grund-Dijgo

Hawa Grund-Dijgo

+49 228-2288 258

Die Referenten

Alexandra Singpiel

Alexandra Singpiel

Alexandra Singpiel ist viel in der Welt unterwegs. Sie hat viele Länder Afrikas und Lateinamerikas besucht und teilweise einige Zeit in Familien dort gelebt. Beim Schulbesuch will sie über diese Aufenthalte erzählen und ihre Meinung vertreten: „In einer privilegierten westeuropäischen Gesellschaft geboren zu sein, bringt nicht nur Freiheiten, sondern auch Verantwortung mit sich. Daher sollte jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten dazu beitragen, dass der Zugang zu Nahrung weltweit gesichert ist.“

Julia Ritsche

Julia Ritsche

Julia Ritsche studiert Geographie in Berlin und schreibt gerade ihre Bachelorarbeit. In Ruanda hat sie ihren Freiwilligendienst absolviert. Welche spannenden Erfahrungen sie dort gemacht hat und wie wichtig Ernährungswirtschaft und Ressourcenverbrauch für dieses Land sind, all das wird sie bei ihrem Schulbesuch erzählen.

Stella Wasenitz

Stella Wasenitz

Stella Wasenitz ist in Sankt Augustin bei Bonn aufgewachsen und studiert Maastricht in den Niederlanden „Liberal Arts and Sciences“ mit Schwerpunkt in Development Studies. Sie interessiert sich für Entwicklungshilfe und weltweite Menschenrechtsverletzungen. „Für die Welthungerhilfe engagiere ich mich, weil mich die soziale Ungerechtigkeit in dieser Welt sehr frustriert. Ich sehe hier eine Möglichkeit mich für etwas Gutes stark zu machen und meine Unterstützung zu zeigen“.

Inga Schallau

Inga Schallau

Inga Schallau ist Geographiestudentin an der Uni Bonn und schreibt gerade ihre Masterarbeit. Ihr Forschungsschwerpunkt ist Entwicklungsforschung. Sie hat schon viele Länder Südamerikas bereist. Vor allem über ihre Eindrücke aus Ecuador wird sie beim Schulbesuch sprechen.

Jasmin Koottummel

Jasmin Koottummel

Jasmin Koottummel arbeitet seit dem Jahr 2010 für die Welthungerhilfe. In dieser Zeit hat sie Länder wie Afghanistan, Pakistan, Indien, Nepal, Tajikistan und Myanmar bereist. Inzwischen ist sie Referentin für Afghanistan und Pakistan. Entscheidet selbst, über welches ihrer vielen Projekte Jasmin in eurer Klasse berichten soll!

Eva Schade

Eva Schade

Eva Schade studiert Psychologie. Sie war einige Zeit in Namibia und hat dort an einer Schule unterrichtet. Vor der Schulklasse wird sie von ihren Erfahrungen sprechen. „ Ich möchte mein Wissen teilen und die Welt ein Stück besser machen“.

Juliane Wend

Juliane Wend

Juliane Wend hat das Leben und Reisen in anderen Ländern sehr geprägt. „Für uns sind viele Dinge selbstverständlich, zum Beispiel kostenlos zur Schule zu gehen. Wir sollten uns ins Bewusstsein rufen, dass nicht alle solche Möglichkeiten haben.“ Sie freut sich darauf, mit den Schülern über die Themen Wasser und Entwicklungszusammenarbeit zu diskutieren.

Jul Martin Sanwidi

Jul Martin Sanwidi

Jul Martin Sanwidi ist in Burkina Faso geboren und aufgewachsen. Nach dem Studium der Literatur und Kunst in Ouagadougou ging er nach Deutschland und studierte Germanistik und Soziologie in Bonn. Bei seinem Besuch nimmt er die Schüler mit auf eine Entdeckungsreise nach Westafrika.

Christine Vetter

Christine Vetter

Christine Vetter engagiert sich seit vielen Jahren für den Verein Viva con Agua, welcher WASH-Projekte (Water, Sanitation & Hygiene) der Welthungerhilfe unterstützt. Außerdem ging sie für ein Jahr mit der Welthungerhilfe in Indien weltwärts und nahm gemeinsam mit VcA und der Welthungerhilfe an einer Projektreise in Nepal teil. Gern berichtet sie euch von ihren Erfahrungen und WASH.

Rebekka Scholte van Mast

Rebekka Scholte van Mast

Rebekka Scholte van Mast war von 2014 bis 2015 ein Jahr als Freiwillige für die Welthungerhilfe in Uganda unterwegs. Vor Ort konnte sie sich ein gutes Bild von der vielseitigen Kultur, der Arbeit der Welthungerhilfe im Land und den Lebensumständen der Menschen machen. „Ich möchte Kinder und Jugendliche auf eine Reise nach Uganda mitnehmen und ihnen die farbenfrohe und offene Kultur über meine eigenen Erfahrungen, die ich im Rahmen eines freiwilliges soziales Jahr erworben habe, näher bringen“. Ich freue mich auf euch!

Lamine Doumbia

Lamine Doumbia

Lamine Doumbia, geboren in Bayreuth, wuchs in Bamako in Mali auf wo er zunächst Erziehungswissenschaften studierte, bevor er zum Studium der Ethnologie und Geographische Entwicklungsforschung Afrikas nach Bayreuth zurückkehrte. Doumbia hat das Projekt „Mobile Schulen“ in den Jahren 2012 und 2013 im Binnendelta des Nigerflusses evaluiert. In seinen Freizeiten engagiert er sich zum aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr. Außerdem macht er gern Sport nämlich Taekwondo, Karate und Fußball.

Johannes Probst

Johannes Probst

Ich bin Johannes, studiere in Mainz Kulturanthropologie und bin an globalen Zusammenhängen interessiert. Mein Freiwilligenjahr mit der Welthungerhilfe in Uganda hat dies noch einmal verstärkt. Ich freue mich auf einen Austausch mit euch an euren Schulen. Außerdem bin ich bei Viva con Agua aktiv.

Alina Zalewski

Alina Zalewski

Alina Zalewski hat als weltwärts-Freiwillige der Welthungerhilfe das Alltags-Leben der Menschen in Norduganda für ein Jahr kennen lernen dürfen. Zudem lebte sie für 8 Monate in Südamerika. "Ich freue mich mit Schulkindern verschiedener Altersstufen über die Themen Hunger, Recht auf Nahrung, Wasserknappheit und Entwicklungszusammenarbeit zu diskutieren und aus meinen persönlichen Erfahrungen berichten zu können!" Derzeit studiert Alina ihren Master an der UN University in Bonn.

Fania Stehmann

Fania Stehmann

Fania Stehmann engagiert sich seit 2013 für Viva con Agua und interessiert sich seitdem umso mehr für "Water, Sanitation and Hygiene" (WASH). Projekte zu diesem Thema konnte sie während ihres weltwärts-Jahres mit der Welthungerhilfe in Indien erleben und unterstützen. Aktuell studiert Fania Ethnologie an der Universität Leipzig. "Ich möchte mit den Schüler*innen ein Bewusstsein für Lebensumstände in Ländern des globalen Südens entwickeln, um unter Hunger und Armut leidenden Menschen auf Augenhöhe zu begegnen."

So funktioniert's

Schulstunde gegen den Hunger

Los geht's:

Damit aus dem „Schulstunden-Geschenk“ ein Beitrag gegen den Hunger wird, bitten wir euch, liebe Schüler und Lehrer, der Welthungerhilfe eine zweite Stunde zurück zu schenken: Veranstaltet zum Beispiel einen Sponsorenlauf oder eine Backaktion. Ihr habt eigene Aktionsideen, super! Mit den Spenden, die ihr bei eurer Aktion sammelt, unterstützt ihr ein Projekt der Welthungerhilfe. Ihr habt die Wahl!

Checkliste

  • Termin vereinbaren
  • Unsere Referenten kommen zu euch
  • Welche Aktion macht ihr?
  • Wann findet eure Aktion statt?
  • Eure Spende hilft!
    Jetzt anmelden

    Schulkindern Wasser Spenden

    Unterstützen Sie uns!
    Wir ermöglichen Schulkindern in Burkina Faso und Äthiopien den Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäreinrichtungen.

    Burundi: Lernen ohne Hunger

    Spenden Sie eine Mahlzeit für Schüler in Burundi
    Eine Schule in Burundi: Ohne knurrenden Magen macht der Unterricht einfach mehr Spaß!

    Backen und Helfen

    Mit leckeren Muffins den kleinen Hunger stillen und gegen den Großen kämpfen.

    LebensLäufe

    Jede Runde zählt und dein Sponsor bezahlt. Mach dem Hunger Beine!

    RUN4WASH

    Beim RUN4WASH stehen "Wasser" und "Hygiene" auf dem Zielband.
    Jetzt anmelden

    Diese Aktion ist nichts für Sie? Dann schauen Sie sich unsere anderen Aktionsideen an.