Welthungerhilfe – Reiten gegen den Hunger

Olympischer Glanz für guten Zweck

Turnier der Sieger Münster 2016

Scheckübergabe
Julia Becker, Beirätin der Initiative und Ehefrau von Bundestrainer der Springreiter Otto Becker, überreicht den Scheck an Michael Hofmann, Vorstand für Marketing
Versteigertes Fohlen
Reiten gegen den Hunger: Das von allen Reitern signierte Kunstfohlen ging für 5000 Euro unter den Hammer.
Welthungerhilfestand
Die Aktionen am Welthungerhilfestand begeisterten Jung und Alt.

Olympischer Glanz in Münster. Fast schon traditionell reiht sich das "Turnier der Sieger" in den Veranstaltungskalender der Welthungerhilfe ein. Auch in diesem Jahr kam durch die von Gudrun Bauer und Ulrich Kasselmann 2012 gegründete Initiative Reiten gegen den Hunger wieder eine stolze Spendensumme zugunsten der Welthungerhilfe zusammen. 26.700 Euro überreichte Julia Becker, Beirätin der Initiative und Ehefrau von Bundestrainer der Springreiter Otto Becker, an Michael Hofmann, Vorstand Marketing der Welthungerhilfe. Olympischen Glanz versprühten nicht nur die Medaillengewinner von Rio sondern auch Bundestrainer Otto Becker, der spontan eine Parcours-Führung für Spender organisiert hatte.

Versteigerung von Sonderbriefmarke zugunsten der Welthungerhilfe

Auch der Sonderbotschafter für Reiten gegen den Hunger, der mehrfache Olympiasieger Hans-Günther Winkler, engagiert sich seit diesem Turnier für die Initiative zu Gunsten der Beseitigung von Hunger. Das Idol vieler Besucher hatte zu seinem 90. Geburtstag um Spenden für die Welthungerhilfe gebeten und selbst eine erhebliche Summe gespendet. Denn 10.000 Euro kamen bei der Versteigerung einer Sonderbiefmarke zusammen, die zu Ehren von Hans-Günther Winklers Goldmedaille veröffentlicht wurde. Auf dem Turnier begleitete er die Scheckübergabe persönlich.

Aber nicht nur die Großen des Sports zeigten sich bei westfälischem Kaiserwetter angetan von der Arbeit und vom Engagement für die Welthungerhilfe, auch die kleinen Gäste und Nachwuchsreiter nahmen an den Aktionen am Welthungerhilfestand teil oder waren selbst als fleißige Helfer im Rahmen des Turniers aktiv. Als besonderes Highlight des Turnierwochenendes kristallisierte sich jedoch die vom Reitsportartikelvertreiber EQIUIVA gesponserte Losaktion „Pferdeleckerlies für den guten Zweck“ heraus. Am Stand der Welthungerhilfe koannten unsere Nachwuchsreiter gegen eine kleine Spende EQUIVA-Pferdeleckerlies ergattern und an einer ganz besonderen Aktion teilnehmen. Unter allen Spendern wurden drei glückliche Gewinnerinnen und Gewinnern ermittelt, die nach den großen Prüfungen mit auf das Siegertreppchen durften um den Siegern die Preise zu überreichen.

Sprungprüfung und Kunstfohlen für den guten Zweck

Unter den Scheinwerfern, die den Abendhimmel über dem Schlossplatz in Münster zum Leuchten brachten, galt es bei der Internationalen Springprüfung des Münster Masters am Samstag den Zeitjoker zugunsten der Welthungerhilfe zu meistern. Ausnahmslos alle Reiter nahmen an der zusätzlichen Hürde teil, die jeweils mit 200 Euro pro Reiter besponsert wurde. Ob erfolgreich oder nicht, die Sponsoren um Veranstalter Hendrik Snoek, PSI, EQUIVA und das Westfälische Pferdestammbuch steuerten jeweils 100 Euro bei. Allen voran Katrin Eckermann zeigte eine fehlerfreie Vorstellung und konnte durch den Welthungerhilfe Zeitjoker den Sieg vor Ihrem Landsmann Andre Thieme einfahren. Ein klasse Vorstellung!

Zugunsten von Reiten gegen den Hunger wurde auch ein lackiertes Fohlen versteigert. Das von allen Reitern signierte Kunstfohlen ging für 5000 Euro unter den Hammer. Eine tolle Summe ermöglicht durch den Hauptsponsor Mauser Einrichtungssysteme GmbH, der das Kunstwerk im Vorfeld hat eigens anfertigen lassen. Den Zuschlag erhielt Eckhard Rehbein, Geschäftsführer der Feuerschutz MOHR GmbH. Sichtlich gerührt nahm dieser die Glückwünsche von Gudrun Bauer entgegen und betonte dies, initiativ als Startschuss für weitere Aktionen zu betrachten.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Udo Lindenbergs Pferd

Tier zugunsten der Initiative „Reiten gegen Hunger“ gestaltet

Beim Charity-Gala-Dinner auf dem Gestüt Osthoff in Georgsmarienhütte wechselte ein lebensgroßes Pferd aus Kunststoff – bemalt vom deutschen Rocksänger Udo Lindenberg - zugunsten der Initiative...

Ausgezeichnet: Gudrun Bauer

Gründerin von "Reiten gegen den Hunger" erhielt den Charlie Award

Die Welthungerhilfe freut sich mit Gudrun Bauer über ihre Ehrung mit dem Charlie Award! Der Charlie Award wird vom Campus Symposium, einem Zusammenschluss deutscher Studenten vergeben, um Vorbilder...

12 Fragen und Antworten

FAQ zur Initiative “Reiten gegen den Hunger”

“Reiten gegen den Hunger” unterstützt Projekte der Welthungerhilfe. Wie und warum klären diese 12 Fragen und Antworten.

Kontakt
Christian<br />Rengier

Christian
Rengier

Referent

Tel.: 0228-22 88 616