Anstehende Termine

Veranstaltungskalender

Benefizkonzerte, politische Diskussionen, Kunst und Kultur: Erfahren Sie hier alles über Veranstaltungen von und mit der Welthungerhilfe. Wir freuen uns auf zahlreiche Begegnungen!

// Berlin

Fachpodium Argar- und Wasserpolitik

Podiumsdiskussion

Kleinbauern produzieren den Großteil der Lebensmittel, die weltweit verzehrt werden. Ist es möglich, ihnen ressourcenschonende Produktionsmethoden zugänglich zu machen? Und welche Rolle könnten dabei die Zivilgesellschaft und Entwicklungsorganisationen spielen? Um diese und weitere Fragen geht es beim Fachpodium von Welthungerhilfe und Katholischer Landvolkbewegung (KLB): Von Worten zu Taten – wie lassen sich Agrar- und Wasserpolitik im Rahmen der Agenda 2030 wirksam miteinander verbinden?

Moderation
Dagmar Dehmer, Tagesspiegel

Podium 1
Honoré FEIZOURE, ZAR Landwirtschaftsminister Zentralafrikanische Republik
Perin Saint-Ange, IFAD, Associate Vice-President, Programme Management Department
Dr. Till Wahnbaeck, Vorstandsvorsitzender Welthungerhilfe e.V.
Djénéba Diallo, ROPPA (Le Réseau des organisations paysannes et de producteurs de l’Afrique de l’Ouest), Burkina Faso

Podium 2
Luis Velasco, FUNDYVIDA,  Ecuador
Daniel Rietschin, PLI, Schweiz
Nicole Podlinski, Bundesvorsitzende Katholische Landvolkbewegung

Das Podium findet am 19.01. von 10 bis 12 Uhr im Rahmen der Konferenz Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) statt, die zeitgleich zur Internationalen Grünen Woche in Berlin abgehalten wird.  Die internationale Veranstaltung setzt sich mit zentralen Zukunftsfragen der globalen Land- und Ernährungswirtschaft auseinander.

Sie möchten die Podiumsdiskussion besuchen? Dann melden Sie sich bis 13. Januar  an: www.gffa-berlin.de/registrierung

Weitere Infos: www.gffa-berlin.de/fachpodium8-2017


VERANSTALTER

Deutsche Welthungerhilfe e.V.
Katholische Landvolkbewegung (KLB)

MODERATION

Dagmar Dehmer, Tagesspiegel

PODIUMSBESETZUNG 1

Honoré FEIZOURE, ZAR Landwirtschaftsminister Zentralafrikanische Republik
Perin Saint-Ange, IFAD, Associate Vice-President, Programme Management Department
Dr. Till Wahnbaeck, Vorstandsvorsitzender Welthungerhilfe e.V.
Djénéba Diallo, ROPPA (Le Réseau des organisations paysannes et de producteurs de l’Afrique de l’Ouest), Burkina Faso

PODIUMSBESETZUNG 2

Luis Velasco, FUNDYVIDA,  Ecuador
Daniel Rietschin, PLI, Schweiz
Nicole Podlinski, Bundesvorsitzende Katholische Landvolkbewegung

Veranstaltungsort:

CityCube Berlin, Ebene 3
Messedamm
14055 Berlin

Termin teilen



// Berlin

Berlin steht auf! Benefizkonzert für Syrien

Konzert: STEGREIF.orchester

Am Freitag, den 20.01.2017 um 20 Uhr findet in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin ein Benefizkonzert für Syrien mit dem Titel "Berlin steht auf!" statt.

Es treten junge, internationale Musiker_innen des Berliner Orchesterprojekts „STEGREIF.orchester“ mit syrischen, geflüchteten Musiker_innen gemeinsam auf. Die Spenden für das Konzert gehen an die Organisation "Hand in Hand for Syria" und an die Welthungerhilfe für ihre Arbeit in Syrien.

Der Pool aus insgesamt 35 Musikern aus aller Welt setzen gemeinsam ein Zeichen für den Frieden in Syrien. In ihrem Konzert integrieren sie verschiedene Genres wie Klassik, Jazz, Traditionelle Syrische Musik bishin zu Beatbox/Rap, aber auch Redebeiträge, aktuelle Informationen, und ein gemeinsames Singen mit einem jungen syrischen Komponisten Rami Chahin wird Teil davon sein.

Die Gedächtniskirche als betroffener Ort des Terrors gilt daher symbolisch als ein Ort der wieder friedvoll ist und bleibt. So soll es an allen Orten dieser Welt sein, besonders auch in Syrien, wo derzeit ein Ausnahmezustand herrscht.

Berlin, unterstützt den Frieden! Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen. 1000 Plätze gibt es in der Kirche. Jetzt seid ihr gefragt. Wenn weitere 1000 Leute stehen müssen haben wir es richtig gemacht.

Berlin, steht auf!

Veranstaltungsort:

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin
Breitscheidplatz
10789 Berlin

https://www.facebook.com/events/235088813612234/235400470247735/?notif_t=like&notif_id=1484177813068261

"Berlin steht auf!" - Benefizkonzert für Syrien am 20.01.2017 in Berlin.
Termin teilen



// Berlin

"Wir haben es satt!" – Unterstützen Sie uns in Berlin!

Veranstaltung

Wir haben es satt!“ – Unterstützen Sie uns in Berlin!

Gemeinsam für gesundes Essen, bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und fairen Handel. Sie sind herzlich eingeladen uns am Samstag, den 21. Januar, um 11.45 Uhr auf den Straßen von Berlin zu begleiten.

Worum es geht

Das Bündnis hinter der „Wir haben es satt!“ Bewegung steht für zahlreiche Werte und Forderungen, die auch wir als Welthungerhilfe teilen:

  • Bauernhöfe statt Agrarindustrie!
    Vielfalt der Bauernhöfe erhalten: Kleinere und mittlere Betriebe (weltweit!) fördern!


  • Demokratie statt Konzernmacht!

    Profitinteressen der Konzerne dürfen die Verwirklichung des Menschenrechts auf Nahrung niemals einschränken!


  • Für mehr globale Gerechtigkeit:
    Agrarexporte reduzieren, bäuerliche Erzeugung und regionale Märkte weltweit stärken und Entwicklungszusammenarbeit agrarökologisch ausrichten!


Ausgerechnet dort, wo die Nahrung produziert wird, nämlich auf dem Land, leben weltweit drei von vier Hungernden. Sie bestellen Äcker unter widrigen Umständen, halten Tiere, gehen jagen oder fischen und erwirtschaften dennoch kaum Einkommen oder hungern. Um ihre Lebenssituation zu verbessern, benötigen die Menschen Zugang zu Ressourcen. Wenn Kleinbauern und -bäuerinnen über ausreichend Land und Produktionsmittel verfügen, so dass sie ertragreicher und nachhaltiger produzieren können, und wenn darüber hinaus neue Arbeitsplätze im ländliche Raum entstehen, wären das entscheidende Schritte in die richtige Richtung. Gleichzeitig muss eine am Recht auf Nahrung orientierte Handels- und Agrarpolitik ihnen einen einfacheren Marktzugang ermöglichen. Natürlich gibt es kein global und allgemein gültiges Modell für die Entwicklung und Gestaltung ländlicher Räume und der Landwirtschaft, eines ist dennoch klar: Die Überwindung von Hunger und Armut auf dem Land hängt weitgehend davon ab, in wie weit der Agrarsektor zur Bereitstellung gesunder Nahrungsmittel und Einkommen dient.

Kommen auch Sie mit!

Wir sind davon überzeugt, dass es ohne tiefgreifenden Wandel in der ländlichen Entwicklung und einer substantiellen Stärkung der Kleinbauern (weltweit!) nicht gelingen wird, den Hunger in der Welt zu beseitigen. Deshalb gehen wir am 21. Januar in Berlin gemeinsam mit zahlreichen Aktiven auf die Straße. Mit dabei sind Bäuerinnen und Bauern, konventionell- und biologisch-arbeitend, Tierhaltung bis Ackerbau betreibend sowie LebensmittelhandwerkerInnen, Natur-, Umwelt- und TierschützerInnen, Aktive der Entwicklungszusammenarbeit, engagierte Jugendliche und Bürgerinnen und Bürgern.

Wann und Wo

Wir treffen uns am Samstag um 11:45 Uhr am Inge-Beisheim Platz auf der Auguste-Hauschner-Straße, Ecke Berliner Freiheit. Gemeinsam gehen wir den kurzen Weg zur Auftaktkundgebung der Demonstration am Potsdamer-Platz, folgen der Demo durch die Straßen von Berlin bis zur Abschlusskundgebung vor dem Kanzleramt.

Hier (http://www.wir-haben-es-satt.de/start/home/) erfahren Sie mehr über die Demo, Programm und Bündnis.

Veranstaltungsort:

Inge-Beisheim Platz
Inge-Beisheim Platz auf der Auguste-Hauschner-Straße, Ecke Berliner Freiheit
10785 Berlin

"Wir haben es satt" - Demonstration in Berlin
Termin teilen



// Bornheim

Märchenstunde im Caféhäuschen Uedorf

Freiwilligenaktion

Die Märchenerzählerin Christa Saamer erzählt Erwachsenen und Kindern „Märchenreisen auf dem fliegenden Teppich“ und nimmt alle mit auf eine spannende Reise. Los gehts um 16:30. Mit den Spendenerlösen unterstützt Frau Saamer ein Schulspeisungsprojekt in Mali.

Veranstaltungsort:

Caféhäuschen Uedorf
Rheinuferweg
53332 Bornheim

Termin teilen



Märchenstunde zugunsten der Welthungerhilfe
// Bornheim

Märchenstunde zugunsten der Welthungerhilfe

1 Stunde gegen den Hunger: AG Christa Saamer

Christa Saamer entführt Zuhörerinnen und Zuhörer ab 10 Jahren in die zauberhafte Welt der Märchen. Ob mit Kalif Storch nach Bagdad, ins ferne Afrika oder die Märchenwelten der Gebrüder Grimm - Grenzen setzt hier nur die eigene Fantasie.


Die Vorlesungen sind kostenlos, um eine Spende zugunsten der Welthungerhilfe wird gebeten.


Beginn: 16:30h

Veranstaltungsort:

Caféhäuschen Uedorf
Rheinuferweg
53332 Bornheim

Märchenstunde zugunsten der Welthungerhilfe
Termin teilen



Kunst gegen Hunger
// Neuss

Kunst gegen Hunger

Veranstaltung: Freundeskreis Düsseldorf


Ersteigern Sie auf der Veranstaltung in der Langen Foundation in Neuss ein Werk eines renommierten Künstlers – zugunsten der Welthungerhilfe. Veranstalter ARTGATE stellt insgesamt 32 Werke zur Auswahl. Über einen Zuschlag können Sie sich doppelt freuen: Einerseits über ein Kunstwerk und andererseits über die Gewissheit, einen ganz persönlichen Beitrag zur Arbeit der Welthungerhilfe in Madagaskar zu leisten. Mit dem Erlös aus der Auktion unterstützen wir in der Provinz Anosy unterstützen Kleinbauern dabei, sich gegen die Auswirkungen des Klimawandels zu wappnen und sich künftig besser selbst ernähren zu können.  

Melden Sie sich zur Veranstaltung am 17. Februar 2017 an – oder geben Sie schon vorher ein schriftliches Gebot ab. 

Anmeldung: 

Melden Sie sich bitte bis zum 8. Februar 2017 per E-Mail an: benefizauktion@welthungerhilfe.de

Zur Deckung der Kosten bitten die Veranstalter um einen Beitrag von 120,00 € pro Person, der bis zum 8.2.2017 auf diesem Konto eingegangen sein sollte:
ARTGATE Consulting, Leoni Spiekermann
Verwendungszweck: Kunstauktion Düsseldorf, Name Gast
IBAN: DE97 300 700 240 560 011 900
BIC: DEUT DEDB DUE

Weitere Infos und eine Vorschau auf die Bilder finden Sie hier: www.welthungerhilfe.de/kunstauktion-duesseldorf

Veranstaltungsort:

Langen Foundation
Raketenstation Hombroich
41472 Neuss

Kunst gegen Hunger
Thomas Ruff, Substrat 34 I, 2007/15. C-Print | 55 x 50 cm | Auflage: 41/50 | rückseitig signiert. Courtesy Thomas Ruff. Startgebot 1.800 €
Kunst gegen Hunger
Sebastian Riemer, Flamenca (Teresina), 2015. Pigmentdruck | 165 x 119 cm | Edition von 5 | rückseitig signiert. Courtesy Galerie DIX9, Paris und Setareh Gallery, Düsseldorf. Startgebot 3.300 €
Kunst gegen Hunger
Rosemarie Trockel, o.T. (Serie A), 1995. Farbphoto (aus eine Serie von A-F) | 29,5 x 29,5 cm | Auflage: 2 | Werksverzeichnis: RTR 0483 | mit Zertifikat. Courtesy Sprüth Magers, Köln. Startgebot 4.000 €
Termin teilen



// Bornheim

Märchenstunde im Caféhäuschen Uedorf

Freiwilligenaktion

Die Märchenerzählerin Christa Saamer erzählt Erwachsenen und Kindern „Märchenreisen auf dem fliegenden Teppich“ und nimmt alle mit auf eine spannende Reise. Los gehts um 16:30. Mit den Spendenerlösen unterstützt Frau Saamer ein Schulspeisungsprojekt in Mali.

Veranstaltungsort:

Caféhäuschen Uedorf
Rheinuferweg
53332 Bornheim

Termin teilen



Märchenstunde zugunsten der Welthungerhilfe
// Bornheim

Märchenstunde zugunsten der Welthungerhilfe

1 Stunde gegen den Hunger: AG Christa Saamer

Christa Saamer entführt Zuhörerinnen und Zuhörer ab 10 Jahren in die zauberhafte Welt der Märchen. Ob mit Kalif Storch nach Bagdad, ins ferne Afrika oder die Märchenwelten der Gebrüder Grimm - Grenzen setzt hier nur die eigene Fantasie.


Die Vorlesungen sind kostenlos, um eine Spende zugunsten der Welthungerhilfe wird gebeten.


Beginn: 16:30h

Veranstaltungsort:

Caféhäuschen Uedorf
Rheinuferweg
53332 Bornheim

Märchenstunde zugunsten der Welthungerhilfe
Termin teilen



bis
Kontakt
Informationsstelle

Informationsstelle

Telefon:
+49 228-2288 127

Aktionsideen gesucht?
Grafik Aktionsideen gegen Langeweile

Sie möchten eine eigene Aktion auf die Beine stellen? Sie brauchen noch Ideen?

Hilfreicher Blog: 10 Tipps