Reiten gegen den Hunger

Weltklasse-Sport & Engagement beim Balve Optimum

Welthungerhilfe bei den Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten

Ein Wochenende voller Sonne, Weltklasse-Sport und Aktionen rund um Reiten gegen den Hunger: Vom 8. bis 11. Juni 2017 fanden die Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten sowie internationaler Topsport am Schloss Wocklum in Balve statt. Das viertägige Sportevent Balve Optimum ist die größte und renommierteste Sportveranstaltung der Region Südwestfalen.

Bei den viertägigen Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten kamen alles in allem Spenden von über 30.000 Euro für die Welthungerhilfe zusammen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützern, Interessierten und Weitertragenden!
Bei den viertägigen Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten kamen alles in allem Spenden von über 30.000 Euro für die Welthungerhilfe zusammen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützern, Interessierten und Weitertragenden!

Das Projekt der DressurreiterInnen

Seit diesem Jahr engagieren sich Isabell Werth und die deutschen Dressurreiterinnen und -reiter im Rahmen von Reiten gegen den Hunger mit ihrem Projekt zugunsten von Kleinbauern und Viehhirten in Äthiopien. Durch die Dürren werden Wasser und Weideland dort so knapp, dass die Menschen gezwungen sind, ihre traditionelle Lebensweise aufzugeben und einen Weg zum Überleben zu finden. Gemeinsam mit den Menschen in Ostafrika und dem lokalen Partner Action for Development (AfD) entwickelt die Welthungerhilfe unter anderem Maßnahmen zur Anpassung der Landwirtschaft, Förderung von sauberem Wasser, zum Schutz der Tiere und Aufbau von neuen Einkommensquellen. Vor Ort selbst überzeugt, wissen die Spitzensportler wie wichtig nachhaltige Landwirtschaft für eine ausgewogene Ernährung, wirtschaftliche Entwicklung und Umweltschutz ist. Ziel ist es daher mit Hilfe von Spenden mindestens 20.000 Menschen aus pastoralistisch organisierten Gemeinschaften zu erreichen. Diesem Ziel konnten die ReiterInnen durch ein erfolgreiches Wochenende und zahlreiche Unterstützter beim Balve Optimum ein Stück näher kommen.

Charity-Sprung, Fohlen-Versteigerung und vieles mehr

Im Rahmen des Championats von Balve - welches Felix Haßmann für sich entscheiden konnte – wurde dem 11. Hindernis eine besondere Bedeutung zugeschrieben. Aus dem Welthungerhilfe-Hindernis wurde ein Charity-Sprung, bei dem das Medienhaus Lensing Hilfswerk (das Hilfswerk der Dortmunder Ruhr Nachrichten) und die Turniergemeinschaft Balve bei jeder fehlerfreien Überwindung 100 Euro spendeten und die DKB Young Riders Academy 50 Euro für jeden Sprung mit Fehler beisteuerte. Insgesamt konnten somit 7.000 Euro gesammelt werden, was durch eine(n) anonyme(n) SpenderIn sogar noch verdoppelt wurde. Vielen Dank für 14.000 Euro durch den Charity-Sprung!

Paul Schockemöhle versteigerte bei der Fohlenauktion ein Fohlen mit Totilas-Abstammung zugunsten der Initiative Reiten gegen den Hunger. Die Schauspielerin Susan Sideropoulos unterstützte die Versteigerung tatkräftig, welche sich auf eine Endsumme von bemerkenswerten 14.500 Euro einpendelte.

Reiten gegen den Hunger engagiert sich zugunsten von Kleinbauern und Viehhirten in Äthiopien. Seit diesem Jahr werden sie darin von den deutschen DresurreiterInnen unterstützt.
Reiten gegen den Hunger engagiert sich zugunsten von Kleinbauern und Viehhirten in Äthiopien. Seit diesem Jahr werden sie darin von den deutschen DresurreiterInnen unterstützt.
Die Welthungerhilfe war beim Balve Optimum mit einem Stand vertreten, wo unter anderem Trikots der Olympia-ReiterInnen erworben werden konnten.
Die Welthungerhilfe war beim Balve Optimum mit einem Stand vertreten, wo unter anderem Trikots der Olympia-ReiterInnen erworben werden konnten.
Die Firma Böckmann stellte einen Anhänger zur Versteigerung zur Verfügung.
Die Firma Böckmann stellte einen Anhänger zur Versteigerung zur Verfügung.
Paul Schockemöhle versteigerte bei der Fohlenauktion ein Fohlen mit Totilas-Abstammung zugunsten von Reiten gegen den Hunger.
Paul Schockemöhle versteigerte bei der Fohlenauktion ein Fohlen mit Totilas-Abstammung zugunsten von Reiten gegen den Hunger.
Alles in allem war es ein sonniges und erfolgreiches Wochenende für die Initiative Reiten gegen den Hunger!
Alles in allem war es ein sonniges und erfolgreiches Wochenende für die Initiative Reiten gegen den Hunger!

Daneben wurde für jedes verkaufte Balve-Armbändchen, entstanden durch eine Kooperation der Firma Carlitos und Balve Optimum, ein Euro an die Welthungerhilfe gespendet. Mit der App zum Balve Optimum „Spectatorjudging“ konnten Zuschauer nicht nur eine Bewertung abgeben, sondern auch live spenden! Die Firma Böckmann zeigte ebenfalls Engagement und stellte einen Anhänger für eine Versteigerung (Lose ab einer Spende von fünf Euro) zur Verfügung. Zu guter Letzt konnten beim Stand der Welthungerhilfe originale Trikots der Olympia-ReiterInnen gegen eine Spende ab 25 Euro erworben werden.

Alles in allem kamen bei dem viertägigen Sportevent Spenden von über 30.000 Euro zusammen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützern, Interessierten und Weitertragenden!

Bis bald beim Turnier der Sieger in Münster

Nach diesem sonnigen Wochenende freuen wir uns umso mehr auf das Turnier der Sieger in Münster vom 10. bis 13. August 2017! Auch hier gibt es wieder tolle Aktionen rund um Reiten gegen den Hunger sowie original getragene Teamware von unseren Olympia-ReiterInnen aus Rio.

Du möchtest gerne mehr erfahren oder selbst für den guten Zweck aktiv werden, dann melde dich bei Christian Rengier unter: christian.rengier@welthungerhilfe.de.

Kontakt
Christian Rengier

Christian Rengier

Referent

+49 228-22 88 616