Pressemitteilung - Schirmherrschaft Joachim Gauck

Gauck übernimmt Schirmherrschaft

Bundespräsident

(19.04.2012) Der neue Bundespräsident Joachim Gauck übernimmt die Schirmherrschaft über die Welthungerhilfe und setzt damit die Tradition seiner Amtsvorgänger fort. 

 

Download

Bärbel Dieckmann, Präsidentin, und Wolfgang Jamann, Generalsekretär der Welthungerhilfe, danken dem Bundespräsidenten herzlich für die Übernahme der Schirmherrschaft: "Wir freuen uns, mit dem neuen Bundespräsidenten Joachim Gauck einen glaubhaften Unterstützer gefunden zu haben, dem die Verwirklichung von Freiheit und Demokratie seit vielen Jahren am Herzen liegt. Unser Kampf gegen Hunger und Armut in der Welt kann nur erfolgreich sein, wenn die Menschen in Freiheit leben und ihre Rechte einfordern können. Deshalb freuen wir uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit. Besonders in unserem Jubiläumsjahr wollen wir unsere Anstrengungen verdoppeln und noch mehr Menschen für die Überwindung von Hunger und Armut mobilisieren."

Die Welthungerhilfe entstand am 14.12.1962 auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten als deutsche Sektion der "Freedom from Hunger Campaign" der Welternährungsorganisation FAO in Rom. Seit Gründung der Welthungerhilfe haben alle Bundespräsidenten ihre Schirmherrschaft mit großem Engagement ausgeübt. 



 Mehr erfahren