Jede Spende hilft!
Euro mehr weniger
IBAN: DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC: COLSDE33
X
Mali: Die Arbeit der Welthungerhilfe

Mali

Ernährungssicherung und Bildung in der Sahara

Mali ist dreieinhalbmal so groß wie Deutschland, rund 60 Prozent des Landes sind Wüste. Ein Großteil der Malier lebt im fruchtbaren Süden des Landes. Im Norden versuchen immer wieder islamistische Milizen die Kontrolle zu übernehmen. Zuletzt 2013. Von den rund 500.000 damals geflüchteten Maliern sind inzwischen rund 200.000 in ihre Heimat zurückgekehrt. Der Rest ist weiterhin auf der Flucht und auf Hilfe angewiesen - 90.000 davon im eigenen Land.

Die wirtschaftliche Entwicklung ist seit der Nahrungsmittelknappheit im Bürgerkriegsjahr stabil, wird aber von einem hohen Bevölkerungswachstum - rund 3 Prozent jährlich - herausgefordert. Seit den 1960er Jahren ist die Welthungerhilfe in Mali aktiv.

Auf einen Blick: Welthungerhilfe in Mali

  • 9 laufende Projekte
  • 76.175 erreichte Menschen
  • 5,03 Mio. Euro Fördersumme 2016
  • Schwerpunkte der Arbeit: Landwirtschaftliche Entwicklung, Ernährungssicherung, Schulbildung, Gleichstellung von Männern und Frauen, Wasser-, Sanitärund Hygieneprogramme
  • Internationale Partner: BMZ, GIZ, WFP

(Stand: 2016, mehr Informationen im Jahresbericht 2016)

Ausgewählte Projekte

Mobile Schulen in Mali

Eine bessere Zukunft für Kinder

Mobile Schulen ermöglichen hunderten Kindern in Mali wird den Zugang zu Bildung und damit zu einer besseren Zukunft.

Online vor Ort
Kontakt
Kerstin Bandsom

Kerstin Bandsom

Informationsstelle

+49 228-22 88 127

Feldarbeit in Latakaf, Mali. © Schwenk
Fluchtursachen bekämpfen:
"Investition in unsere Erde"