Welthungerhilfe Mediathek
 
Erweiterte Suche

Ihr Merkzettel

Brennpunkt 12

Afghanistankonferenz

Mehr Soldaten. Mehr Polizei. Oder doch mehr Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit? Beim internationalen Engagement ist ein Paradigmenwechsel nötig. (Version 2010)

Zusammenfassung

Kurz vor der Afghanistankonferenz in London wird angesichts der neuen Afghanistanstrategie der USA auch in Deutschland vor allem über Zahlen gesprochen. Mehr Soldaten. Mehr Polizei. Oder doch mehr Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit?

Welche Zahlen auch immer am Ende der Konferenz genannt werden: Sie sind vermutlich kaum ausschlaggebend für den Erfolg oder Misserfolg des internationalen Einsatzes in Afghanistan. Denn trotz der Milliardenbeträge die in Afghanistan investiert werden, fällt die Bilanz des Wiederaufbaus gemessen an den selbst gesetzten Zielen dürftig aus. Das von der westlichen Diplomatie verfolgte "Rezept Geld" funktioniert offensichtlich nicht. Der Teufel steckt in Afghanistan im Detail, d.h. in der sorgfältigen partizipativen Planung, Koordinierung, Umsetzung und Nachverfolgung der Maßnahmen. Hier müssen die Stellschrauben auf der Afghanistankonferenz justiert werden, um die Zustimmung der afghanischen Bevölkerung wiederzugewinnen. Dabei müssen neben der afghanischen Verantwortlichkeit insbesondere auch die internationalen Versäumnisse diskutiert werden.

Brennpunkt 12
PDF-Download

Übersicht

Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2010

Verwendungszweck

Welthungerhilfe-Informationen Positionspapiere

Themen

Entwicklungspolitik

Kontinente und Länder

Asien Afghanistan

Kurzbeschreibung

Aktuelle politische Themen, verständlich erklärt: Das sind die Brennpunkte der Welthungerhilfe.