Welthungerhilfe Mediathek
 
Erweiterte Suche

Ihr Merkzettel

Jugend sucht Zukunft

Neue Berufschancen im ländlichen Raum Afrikas

2030 werden 600 Millionen junge Menschen weltweit Arbeit suchen. Einer von dreien laut der Internationalen Arbeitsorganisation in Afrika. Doch menschenwürdige Tätigkeiten mit existenzsichernden Einkommen sind auf dem Kontinent Mangelware.

In vielen Ländern ist die Landwirtschaft noch Haupterwerbsquelle. Daher sollten neue Arbeits- und Ausbildungsplätze auch im ländlichen Raum geschaffen werden. Dafür sind gute Infrastruktur, Investitionen in den Aufbau von Unternehmen, aber auch gute Regierungsführung und faire internationale Beziehungen unabdingbar.

Handlungsempfehlungen

An die Bundesregierung

  • Engagement auf EU-, G7-, G20-Ebene zugunsten von mehr Kohärenz bei Landwirtschafts-, Handels- und Finanzpolitik zur Förderung der bäuerlichen Landwirtschaft

An afrikanische Regierungen

  • Partizipative ländliche Regionalentwicklung mit Investitionen von mindestens 10 Prozent des Staatshaushalts in Infrastruktur, Gesundheit, Ausbildung
  • Reformen zur Förderung von Rechtsstaatlichkeit und unternehmerischen Initiativen

An Unternehmen

  • Engagement im ländlichen Raum unter Einhaltung international gültiger Arbeits- und Sozialstandards
  • Gezielte Qualifizierung junger Menschen
Jugend sucht Zukunft
PDF-Download

Übersicht

Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2017

Verwendungszweck

Welthungerhilfe-Informationen Positionspapiere

Themen

Entwicklungspolitik Eine Welt

Kontinente und Länder

Afrika