Welthungerhilfe Mediathek
 
Erweiterte Suche

Ihr Merkzettel

Factsheet: Flucht aus Mossul

Fakten und Zahlen aus dem Nord-Irak (Stand Juni 2017)

Im Nord-Irak hält der sogenannte Islamische Staat (IS) Mossul, die zweitgrößte Stadt des Iraks, seit Juni 2014 besetzt. Am 17. Oktober 2016 begann eine militärische Offensive zur Vertreibung des IS, geführt von der irakischen Regierung.

Im Irak befinden sich seit Januar 2014 über 3 Millionen Menschen auf der Flucht vor Terror und Gewalt, etwa 240.000 sind in Nachbarländer geflohen. Seit Beginn der Offensive am 17. Oktober 2016 sind insgesamt rund 810.000 registrierte Personen aus der Stadt Mossul geflohen. Laut irakischer Regierung sind inzwischen etwa 180.000 Menschen nach Mossul zurückgekehrt, rund 42.000 Menschen in die Innenstadt und etwa 135.000 Menschen in den Osten der Stadt.

 

 

 

Factsheet: Flucht aus Mossul
PDF-Download

Übersicht

Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2017

Verwendungszweck

Welthungerhilfe-Informationen

Themen

Hunger & Ernährungssicherung Welthungerhilfe Krisen & Katastrophen

Kontinente und Länder

Asien