"Usedom Cross Country"

Till Demtrøder lädt Ross und Reiter ein

Auf der Jagd nach Spenden: Promis erbeuten 15.000 Euro für die Welthungerhilfe

In der Rolle des Jagdherrn lud Till Demtrøder vom 9. bis zum 10. September 2017 zu dem Charity-Event "Usedom Cross Country" ein. Gemeinsam mit 80 Reitern und rund 50 Hunden ging es für zahlreiche VIPs und TV-Stars wie Dieter Hallervorden, Mariella Ahrens, Jens Hilbert und Nina Bott auf der Ostsee-Insel Usedom über Stock und Stein – auf Schleppjagd, der Fährte einer künstlichen Duftspur hinterher.

Usedom Cross Country 2017
Dr. Tilman Spangenberg (4.v.r. oben), Geschäftsführer des Unternehmens Wibo überreichte dem Veranstalter Till Demtrøder einen Scheck über 15.000 Euro. © Franziska Krug, ExperiArtsEntertainment

Traditionelles Jagen – ohne Wild

Eine Schleppjagd ist die Jagd zu Pferde hinter einer Hundemeute auf einer künstlich gelegten Spur über natürliche und künstliche Hindernisse. Dabei wird kein lebendes Wild gehetzt oder gejagt. Die Duftspur für die Hunde wird von einem vorausgaloppierenden Reiter mit einer Anislösung gelegt.

Das Outdoor-Spektakel fand vor der romantischen Kulisse heuballengesäumter Felder und dem weißen Sandstrand der drei Kaiserbäder statt. Fest im Sattel begleitete Lisa-Marie Koroll („Bibi & Tina“) die Jagd an der Seite von Till Demtrøder – angefeuert von ihren prominenten Kollegen, die das Geschehen querfeldein in historischen Hanomags, mit Stroh beladenen Oldtimer-Traktorenanhängern und in Geländewagen verfolgten, darunter: Dieter Hallervorden, Mariella Ahrens, Jens Hilbert, Nina Bott, Kamilla Senjo, Eva Habermann, Ursula Buschhorn, Sanna Englund, Marion Kracht, Florian Martens, Daniel Morgenroth, Johanna Klante, Timothy Peach, Cheryl Shepard & Nikolaus Okonkwo, Karsten Speck, Oliver Stritzel, Alexa Maria Surholt sowie Kristin Meyer & Patrick Winczewski.

Die Jagdbeute: Ein Scheck für die Welthungerhilfe

Am Ende der Schleppjagd überreichte Dr. Tilman Spangenberg, Geschäftsführer des Unternehmens Wibo, Veranstalter Till Demtrøder einen Scheck über 15.000 Euro, um sein Engagement für die Welthungerhilfe zu unterstützen.

Unterstützer und Sponsoren

Natürlich gelingt eine solche Veranstaltung nur mithilfe von Partnern und Sponsoren. Die drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin mit Kurdirektor Thomas Heilmann und das Steigenberger Grandhotel & Spa Heringsdorf mit Direktor Carsten Willenbockel unterstützen das Event. Auch die Eventpartner Cellagon, xox Snacks, torsino, can-am, Pier 14 und Autohaus Eggert trugen wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung bei. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Das könnte Sie auch interessieren

Turnier der Sieger 2017

Beim Turnier der Sieger traten die besten Dressur- und Springreiter/innen gegeneinander an und engagierten sich gleichzeitig für eine Welt ohne Hunger und Armut. 

Reiten & Engagement zeigen

Mach mit bei "Reiten gegen den Hunger"

Seit fünf Jahren setzt sich "Reiten gegen den Hunger" für die Arbeit der Welthungerhilfe. Du möchtest Dich auch gegen Hunger engagieren? Reitsportlerin Jana Martens zeigt wie's geht!

12 Fragen und Antworten

FAQ zur Initiative “Reiten gegen den Hunger”

“Reiten gegen den Hunger” unterstützt Projekte der Welthungerhilfe. Wie und warum klären diese 12 Fragen und Antworten.

Kontakt
Christian Rengier

Christian Rengier

Referent

+49 228-22 88 616

Mehr Informationen