Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Afrika Sierra Leone WAPFor Projekt der Deutschen Welthungerhilfe

Aktuelle Artikel

Die neuesten Projektupdates, Meinungen, Reportagen, ...

Ergebnisse von
Wir müssen die Ungleichheit beenden

Vor dem Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos fordert die Welthungerhilfe eine nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen aller Menschen.

Mehr erfahren
Digitalisierung in der Landwirtschaft

Bringt die Digitalisierung in der Landwirtschaft neue Chancen für ein Ende von Hunger, oder birgt sie neue Gefahren für Kleinbauern?

Mehr erfahren
In Vielfalt vereint

Wie syrische und türkische Frauen in Istanbul die Integration vorantreiben: "Wir wollen einen Wandel in der Gemeinschaft herbeiführen."

Mehr erfahren
Humanitäres Völkerrecht muss durchgesetzt werden

Die Welthungerhilfe erwartet von der Bundesregierung den Sitz zu nutzen, um der Aushöhlung des humanitären Völkerrechts entgegenzuwirken.

Mehr erfahren
Mehrheit für UN-Kleinbauernerklärung

Nach der Verabschiedung fordern zivilgesellschaftliche Organisationen eine konsequente Umsetzung durch die Bundesregierung.

Mehr erfahren
COP24: Hoffnungsschimmer trotz Minimalkonsens

Die COP24 ist vorbei - doch bringt sie den Klimaschutz weiter? Was jetzt zählt: Den guten Vorsätzen Taten Folgen lassen.

Mehr erfahren
Hunger im Jemen

Welthungerhilfe: Wir dürfen kein zweites Biafra zulassen

Mehr erfahren
Worum es beim „Globalen Migrationspakt“ wirklich geht

Die hitzige, öffentliche Debatte um den „Globalen Migrationspakt“ war gespickt von Missverständnissen und populistischer Scharfmacherei.

Mehr erfahren
7 Gründe, warum Menschenrechte Hunger bekämpfen

Seit 70 Jahren ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte in Kraft. Eine weltweite Umsetzung könnte den Hunger wirksam bekämpfen.

Mehr erfahren
COP 24 - Klimakonferenz in Polen: Die Zeit wird knapp

Die Auswirkungen des Klimawandels nehmen zu, aber die Suche nach gemeinsamen Lösungen für globale Probleme wird immer schwieriger.

Mehr erfahren
Kongo vor den Wahlen: Ebola, Krieg und Hunger

Die Lage der Menschen im Ostkongo verschlimmert sich dramatisch. Nord-Kivu und Ituri erleben den bisher größten Ebola-Ausbruch des Landes.

Mehr erfahren
Das Wasser wird knapp

In Malawi setzt der Klimawandel Fischern und Bauern zu. Der größte See verliert Wasser, die Ernten werden unberechenbar.

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.