Afrika Sierra Leone WAPFor Projekt der Deutschen Welthungerhilfe

Aktuelle Artikel

Die neuesten Projektupdates, Meinungen, Reportagen, ...

Ergebnisse von
Starkes Signal für 815 Millionen hungernde Menschen

Die Welthungerhilfe begrüßt, dass die Überwindung von Hunger und Armut im Koalitionsvertrag als Priorität benannt wird.

Mehr erfahren
Bildung stärken, auf Frieden hoffen

„Noch nie war das Thema Sicherheit so beherrschend“, berichtet Programmvorstand Mathias Mogge nach seiner dritten Reise nach Afghanistan.

Mehr erfahren
33.000 sagen: "Wir haben es satt"

In Berlin demonstrierten Zehntausende für eine Agrar- und Ernährungswende. Die Welthungerhilfe war dabei.

Mehr erfahren
Stiftung Welthungerhilfe feiert Jubiläum

Die Stiftung Deutsche Welthungerhilfe feiert ihr 20-jähriges Jubiläum. Sie wurde gegründet um eine langfristige Unterstützung anzubieten.

Mehr erfahren
„Die Luftangriffe müssen sofort gestoppt werden“

Die Welthungerhilfe fordert eine sofortige Einstellung der schweren Luftangriffe in der Provinz Idlib, im Nordwesten Syriens.

Mehr erfahren
Sondierungsgespräche in Berlin

Die Welthungerhilfe fordert die Verhandlungspartner in Berlin auf, die Entwicklungsziele bei ihren Sondierungsgesprächen nicht zu vergessen.

Mehr erfahren
Diese Punkte dürfen nicht fehlen

Die Parteien führen Verhandlungen für eine neue Regierung. Sechs Punkte, die aus Sicht der Welthungerhilfe besonders wichtig sind.

Mehr erfahren
Innovative Ideen und Apps gegen Hunger

Die besten Ideen entstehen nicht am Schreibtisch, sondern in der Praxis - die Gewinner-Ideen des internen Innovation Awards.

Mehr erfahren
25 Jahre Welthungerhilfe in Afghanistan

1992 eröffnete die Welthungerhilfe ein Büro in Kabul. Seitdem wurden mit einem Budget von rund 150 Millionen Euro mehr als 170 Projekte realisiert.

Mehr erfahren
4 Gründe, warum der EU-Afrika-Gipfel kein Erfolg war

Der EU-Afrika-Gipfel Ende 2017 sollte ein Treffen anders als alle anderen werden. Vier Gründe, warum die Ergebnisse kein Erfolg waren.

Mehr erfahren
Eine humanitäre Katastrophe mit wenig Perspektive

Die geflohenen Rohinga in Bangladesch ums Überleben. Es mangelt an Perspektiven, die Menschen sind schwer traumatisiert - ein Reisebericht.

Mehr erfahren
"Hunger wird bewusst als Waffe eingesetzt"

Die Menschen leiden unter den Folgen des bewaffneten Konflikts zwischen Saudi-Arabien und dem Iran. Es droht die größte Hungersnot.

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.