Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Afrika Sierra Leone WAPFor Projekt der Deutschen Welthungerhilfe

Aktuelle Artikel

Die neuesten Projektupdates, Meinungen, Reportagen, ...

Ergebnisse von
Dürre, Heuschrecken, Corona und jetzt Jahrhundertflut

Welthungerhilfe stellt nach Überschwemmungen in Ostafrika 250.000 Euro für Nothilfe bereit.

Mehr erfahren
Ein Cocktail der Herausforderungen

Covid-19, Heuschrecken, Cholera, vertriebene Menschen. Landesdirektor Matthias Späth berichtet von der dramatischen Lage in Äthiopien.

Mehr erfahren
Invasion der Heuschrecken

Die Heuschreckenplage in Ostafrika weitet sich aus und bedroht zunehmend Millionen von Menschen. So ist die Lage und das kann getan werden.

Mehr erfahren
WELTERNÄHRUNG
Wie die FAO gegen die Wüstenheuschrecke kämpft

Ob der Kampf gegen die Plage in Afrika gelingen kann, hängt vom Geld, dem Wetter und der Corona-Krise ab.

Zu Welternährung.de
Heuschreckenplage: 500.000 Euro Soforthilfe

Ostafrika und Südasien werden von einer Heuschreckenplage heimgesucht. Die Welthungerhilfe stellt 500.000 € Soforthilfe bereit.

Mehr erfahren
WELTERNÄHRUNG
Was tun gegen die Plage von Heuschrecken in Afrika?

Die Invasion trifft auf eine Region, in der bereits rund 25 Millionen Menschen Hunger leiden. Dabei lässt sich eine Krise früh erkennen.

Zu Welternährung.de
Mit Herzblut für Äthiopien

Unser Kollege Fabian besuchte zusammen mit Musiker*innen und Viva con Agua ein WASH-Projekt Äthiopien. Hier erzählt er von der Reise.

Mehr erfahren
Alle Jahre wieder

Kein Wasser, keine Reserven: Die Menschen am Horn von Afrika stehen erneut vor einer extremen Dürre. Wie ist die Lage und was ist zu tun?

Mehr erfahren
Brunnen bauen reicht nicht

Welthungerhilfe stellte die Sustainable Services Initiative bei der Weltwasserwoche in Stockholm vor. Das Ziel: nachhaltige WASH-Programme.

Mehr erfahren
Genug Wasser für Alle

In Äthiopien wütet die Dürre, doch den Menschen im Ergo-Distrikt kann sie nichts anhaben. Wie sie der Dürre erfolgreich trotzen.

Mehr erfahren
„Mein Traum ist es, zu helfen"

Aberash Tesfaye ist Field Officer der Welthungerhilfe in der von der Dürre betroffenen Region Borana in Äthiopien. Das ist ihre Geschichte.

Mehr erfahren
Kühe sind Hoffnung für die Zukunft

In Äthiopien verenden wegen der Dürre die Kühe. In einem Fütterungszentrum der Welthungerhilfe werden schwache Tiere wieder aufgepäppelt.

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.