Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Afrika Sierra Leone WAPFor Projekt der Deutschen Welthungerhilfe

Aktuelle Artikel

Die neuesten Projektupdates, Meinungen, Reportagen, ...

Ergebnisse von
Gefährliche Gerüchte nähren Ebola

Im Kongo bedroht das Ebola-Virus derzeit tausende Menschen. Fehlinformationen führen dazu, dass sich die Epidemie weiter ausbreitet.

Mehr erfahren
Rohingya-Tragödie auch ohne Sintflut

In den Flüchtlingscamps in Bangladesch drohen viele Rohingya krank zu werden. "Hygiene-Helfer“ schützen die Menschen vor Seuchen.

Mehr erfahren
"Dürre-Witwen" kämpfen ums Überleben

Vielen Frauen in der Turkana-Region und auf sich allein gestellt. Ein Projekt schenkt ihnen Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben.

Mehr erfahren
Sauber! Kooperation mit sozialer Marke „share“

Mit jeder gekauften share Seife unterstützen Kunden die Verteilung von Seifen in Schulen in Indien.

Mehr erfahren
Weltwassertag eröffnet neue Dekade

Millionen Menschen fehlt der Zugang zu sauberem Trinkwasser. Zum Weltwassertag erinnert die Welthungerhilfe an ein wichtiges Menschenrecht.

Mehr erfahren
Bessere Tage: Menstru­ations­tassen in Uganda

Mit Menstruationstassen unterstützt die Welthungerhilfe Frauen und Mädchen in Uganda. Schauspielerin Gesine Cukrowski hat sie besucht.

Mehr erfahren
Miss Hygiene gibt ihr Wissen weiter

In Gesundheitsclubs in Liberia hilft eine Miss-Wahl, Gesundheit, Hygiene und Ernährung zu verbessern.

Mehr erfahren
Brunnen bauen reicht nicht

Welthungerhilfe stellte die Sustainable Services Initiative bei der Weltwasserwoche in Stockholm vor. Das Ziel: nachhaltige WASH-Programme.

Mehr erfahren
Genug Wasser für Alle

In Äthiopien wütet die Dürre, doch den Menschen im Ergo-Distrikt kann sie nichts anhaben. Wie sie der Dürre erfolgreich trotzen.

Mehr erfahren
Die Wasser-Retter von Bidibidi

Moses lebt als Flüchtling in Uganda. Als Hygiene-Promoter hilft er vor Ort - und sammelt Wissen für die Rückkehr in seine Heimat.

Mehr erfahren
Zu Besuch im zweitgrößten Flüchtlingscamp der Welt

Ein Besuch im Flüchtlingscamp Ugandas, Bidibidi. In dem Camp im Norden Ugandas leben rund 150.000 Menschen - ein Bericht über die Situation.

Mehr erfahren
Sauberes Wasser für alle

Ein großes Problem in ganz Malawi: Schätzungsweise die Hälfte der Einwohner hat keinen Zugang zu sauberem Wasser und Toiletten.

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.