Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Afrika Sierra Leone WAPFor Projekt der Deutschen Welthungerhilfe

Aktuelle Artikel

Die neuesten Projektupdates, Meinungen, Reportagen, ...

Ergebnisse von
Bessere Tage für Frauen

Mit Menstruationstassen unterstützt die Welthungerhilfe Frauen und Mädchen in Uganda. Schauspielerin Gesine Cukrowski hat sie besucht.

Mehr erfahren
Ein Cocktail der Herausforderungen

Covid-19, Heuschrecken, Cholera, vertriebene Menschen. Landesdirektor Matthias Späth berichtet von der dramatischen Lage in Äthiopien.

Mehr erfahren
Corona bricht über die Welt herein

Verheerende Aussichten für ärmere Länder, Masseninfektionen in Flüchtlingscamps: Unser Generalsekretär appelliert an die Öffentlichkeit.

Mehr erfahren
Coronavirus in Afrika

Das Coronavirus hat mittlerweile nahezu alle afrikanischen Länder befallen. Helfen Sie uns, eine humanitäre Katastrophe zu verhindern.

Mehr erfahren
#WHHfightsCorona - Unsere Arbeit weltweit

Unter #WHHfightsCorona berichten Mitarbeiter*innen der Welthungerhilfe über die Sozialen Medien direkt aus den Projektgebieten.

Mehr erfahren
„Coronavirus wird Hungerkrise verschärfen“

Welthungerhilfe stellt Nothilfe-Fonds über 500.000 Euro bereit.

Mehr erfahren
Mit Herzblut für Äthiopien

Unser Kollege Fabian besuchte zusammen mit Musikern und Viva con Agua ein WASH-Projekt Äthiopien. Hier erzählt er von der Reise.

Mehr erfahren
Ebola und Konflikte sind im Kongo Arbeitsalltag

Ebola und Konflikte prägen den Arbeitsalltag von Markus Diemon in der Demokratischen Republik Kongo. Entwicklungshelfer ist sein Traumberuf.

Mehr erfahren
Gefährliche Gerüchte nähren Ebola

Im Kongo bedroht das Ebola-Virus derzeit tausende Menschen. Fehlinformationen führen dazu, dass sich die Epidemie weiter ausbreitet.

Mehr erfahren
Gemeinsam gegen Cholera

Wie eine Überlebende und deren Stadt der Krankheit den Kampf erklärten

Mehr erfahren
Rohingya-Tragödie auch ohne Sintflut

In den Flüchtlingscamps in Bangladesch drohen viele Rohingya krank zu werden. "Hygiene-Helfer“ schützen die Menschen vor Seuchen.

Mehr erfahren
"Dürre-Witwen" kämpfen ums Überleben

Vielen Frauen in der Turkana-Region und auf sich allein gestellt. Ein Projekt schenkt ihnen Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben.

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.