Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Afrika Sierra Leone WAPFor Projekt der Deutschen Welthungerhilfe

Aktuelle Artikel

Die neuesten Projektupdates, Meinungen, Reportagen, ...

Ergebnisse von
WELTERNÄHRUNG
Sechs Fragen an die Parteien vor der Bundestagswahl

Wohin steuert die Entwicklungspolitik in der nächsten Legislaturperiode? "Welternährung" hat Positionen zu Schlüsselfragen eingeholt.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Europa dominiert den Welthandel mit Fisch

Die eigene Flotte fährt einen Nachhaltigkeitskurs, aber im globalen Handel hat die EU die Nase vorn.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Kleinfischerei hat das Zeug zu nachhaltigen Ernährungssystemen

Oft übersehen aber entscheidend: Nicht alle Fischer sind eine Gefahr für einen gesunden und natürlichen Zustand der Meere.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Fischerei bleibt blinder Fleck in globaler Zusammenarbeit und Entwicklungspolitik

Nachhaltiges Management ist dringlich, wird aber von widerstrebenden Interessen für Umwelt, Jobs, Industrie- und Kleinfischerei behindert.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Den Bonito schützen: Inselkartell bietet mächtigen Flotten die Stirn

Acht Staaten im Südpazifik wehren sich mit Erfolg gegen die Überfischung ihrer Thunfischbestände.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Deutsche ODA in Daten, Fakten und Trends

Die Mittel für Entwicklungs­zusammenarbeit für die nächsten Jahre sind nicht gesichert, analysiert der Kompass 2021 der Welthungerhilfe.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Sind lokale Ernährungssysteme krisenfester?

Regional wirkt nachhaltig und vertraut. Idealerweise greifen aber lokale und globale Ernährungssysteme ineinander.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Gestern wie heute: dem Regen hinterher

Der Beitrag von Pastoralisten zu resilienten Ernährungssystemen wird noch zu wenig gewürdigt und gefördert.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Heimatüberweisungen: Für welche Entwicklungsländer sind sie Lebensader?

Im ersten Jahr der Corona-Krise haben Arbeitsmigranten kaum weniger nach Hause geschickt – entgegen den Befürchtungen der Weltbank.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Zu Resilienz befähigen: Was macht informelle Akteure weniger verwundbar?

Wir wissen zu wenig über Ernährungssysteme in armen Ländern: gerade im anfälligen Mittelbau zwischen Erzeuger und Verbraucher.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
Die große grüne Mauer braucht dringend eine Version 2.0

Aus Baumstümpfen und Samen wachsen im Sahel nachhaltige Landschaften. Jetzt müssen mehr Bauern mehr unterschiedliche Bäume heranziehen.

Zu Welternährung.de
WELTERNÄHRUNG
"Eine Spirale der Gewalt bringt keine Sieger hervor"

Warum Hilfsorganisationen trotz lauernder Gefahren nach dem Nato-Abzug in Afghanistan bleiben erklärt WHH-Landesdirektor Thomas ten Boer.

Zu Welternährung.de