19.12.2016 | Blog

Unterstützung für Syrien

Durch den Krieg in Syrien sind 13,5 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen, allein im Land selbst sind 6,3 Millionen auf der Flucht vor der Gewalt. Wie die Welthungerhilfe in den Provinzen Aleppo und Idlib hilft, um Menschen mit dem Notwendigsten zum Überleben zu unterstützen.

Kind mit Brot in der Hand
In Azaz verteilt die Welthungerhilfe Brot. © Welthungerhilfe
Anna Kröger Team Communications

In einem Flüchtlingscamp bei Azaz in der Provinz Aleppo verteilt die Welthungerhilfe Heizmaterial für die Öfen und warme Decken, damit sich die Menschen auf die kalten Wintermonate vorbereiten können. Wöchentliche Brotlieferungen helfen, den Hunger zu stillen.

In anderen Gebieten erhalten die Familien, die vor den Kämpfen fliehen, Gutscheine für Nahrungsmittel sowie Brotrationen. In der Provinz Idlib wird so auch Flüchtlingen geholfen, die aus dem umkämpften Aleppo evakuiert werden. Gleichzeitig repariert die Welthungerhilfe dort zerstörte Infrastruktur, ohne die eine Wasserversorgung nicht möglich ist. So werden Rohre verlegt und Pumpen instand gesetzt.

Bitte helfen Sie uns, die Menschen in Syrien auch weiterhin zu unterstützen. Ihre Spende kommt an und rettet Menschenleben.

Schlagworte
Letzte Aktualisierung 14.06.2018

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.