Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

18.11.2009 | Blog

Promi-Quiz: "Helfen auch Sie, Träume zu erfüllen"

Sie haben heute noch nichts vor? Dann schalten Sie doch "Gut zu wissen – das Promi-Quiz für die Welthungerhilfe" im ZDF ein.

Bärbel Dieckmann Präsidentin Welthungerhilfe

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie haben heute noch nichts vor? Dann schalten Sie doch um 20.15 Uhr das ZDF ein mit "Gut zu wissen – das Promi-Quiz für die Welthungerhilfe". Markus Lanz wird sechs prominenten Gästen mit ungewöhnlichen Fragen auf den Zahn fühlen. Quizformate sind zu Recht beliebt wegen ihrer Mischung aus Information und Unterhaltung. Und diese Quizsendung ist für uns etwas ganz Besonderes, denn sie hat auch einen ernsten Teil.

Rund eine Milliarde Menschen weltweit hungern, etwa jeder sechste. Gerade erst wieder haben Regierungsvertreter auf dem Welternährungsgipfel im Rom versprochen, entschieden und gemeinsam den Kampf gegen den Hunger aufzunehmen. Wir werden sie immer wieder ermahnen und erinnern!

Der Blick auf das gewaltige Ausmaß des Hungers darf aber nicht den Blick darauf verstellen, dass es auch Erfolge und Fortschritte gibt: Verglichen mit 1990 sterben heute jeden Tag 10.000 Kinder weniger an Hunger und Krankheiten. Die Welthungerhilfe hat seit ihrer Gründung vor fast fünfzig Jahren mit 6.000 Projekten Menschen dabei geholfen, ein eigenverantwortliches Leben in Würde zu führen.

In unserem Quiz stellen wir drei Projekte vor, beispielhaft für unsere Arbeit: sauberes Trinkwasser für die Dürreregionen Kenias, Hilfe für vergewaltigte Frauen und Kindersoldaten im Kongo und Kleinkredite für Frauen in Laos. Sechs Prominente versuchen, möglichst viele Fragen richtig zu beantworten. Das von den Prominenten erspielte Geld geht in die drei während der Sendung vorgestellten Projekte.

Drei von ihnen haben je ein Projekt bereist: Der Frontsänger der Kölschrock-Band BAP war im Kongo, ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein in Laos und "heute"-Moderatorin Barbara Hahlweg in Kenia. Sie sind unsere Botschafter für den guten Zweck und konnten sich persönlich vom Erfolg der Projektarbeit überzeugen.

Und wir brauchen Sie! Jeder Euro zählt! Im vergangenen Jahr wurden im Promi-Quiz 2.055.170 Euro gespendet! Diese zwei Millionen haben wir gut investiert, und wir können das beweisen. In fünfzehn ausgewählten Millenniumsdörfern in Afrika, Asien und Lateinamerika messen wir seit 2005 die Fortschritte mit Erhebungen und Befragungen. Und wir können positive Beiträge zu den weltweit verbindlichen Millenniumszielen nachweisen: Reduzierung von Hunger, bessere Grundschulbildung, Zugang zu sauberem Wasser.

Aber Zahlen sind abstrakt, deshalb ein Beispiel: Luz Quinde, lebt im Millenniumsdorf San Andrés in Ecuador. Sie war früher Tagelöhnerin, die 3 Euro am Tag verdient hat. Sie hat ein Feld von der Größe eines halben Fußballplatzes bekommen und eine Sprinkleranlage, die sie mitfinanziert hat. Nun lebt sie vom Ertrag ihres Gemüsefeldes – damit ist ihr kleiner Traum in Erfüllung gegangen. Helfen auch Sie, Träume zu erfüllen!

Es sind viele kleine Träume wie dieser, die den großen Traum von einer Welt ohne Hunger und Armut möglich machen.
Seien Sie dabei! Wir freuen uns über Ihre Reaktionen und Kommentare!

Herzliche Grüße,
Bärbel Dieckmann

Schlagworte
Letzte Aktualisierung 18.08.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.