08.12.2017 | Blog

#REDPONYCHRISTMAS SPENDENAKTION GESTARTET

Die Social Media Stars und begeisterten Reiterinnen und Reiter des Red Pony Clubs unterstützen mit ihrer Spendenaktion ein Projekt der Welthungerhilfe und Reiten gegen den Hunger in Äthiopien.

Fabienne Lütkemeier, Anabel Balkenhol und Victoria Michalke
Die Dressurreiterinnen Fabienne Lütkemeier, Anabel Balkenhol und Victoria Michalke beim Reitturnier Horses and Dreams 2017. © Thomas Hellmann
Christian Rengier Team Engagement & Online Marketing

Der Red Pony Club ist der Influencer-Pool von Sasse & Schockemöhle Communications, einer Agentur für PR, Marketing und Event. Die Influencer möchten mit gutem Beispiel vorangehen und dem Vorbild von Profi-Reiterin Isabell Werth und anderen folgen, die sich für das Projekt einsetzen. Mit der #redponychristmas Spendenaktion sollen Kleinbauern und Viehhirten in Äthiopien im Kampf gegen Dürre und Hunger unterstützt werden. Tiergesundheit und Pflege stehen bei diesem Projekt der Welthungerhilfe besonders im Vordergrund. Denn nur mit gesunden und glücklichen Tieren können die äthiopischen Bauern langfristig überleben. Als spektakuläres Goodie legen unsere Partner und Initiatoren der Aktion von Sasse & Schockemöhle Communications pro "Red Pony" Influencer-Post noch 5 Euro drauf.

Auf Facebook und Instagram machen die begeisterten Influencer auf die Aktion aufmerksam und geben euch Updates. Unter den Hashtags #redponychristmas oder #reitengegendenhunger seid ihr immer am Ball. Oder folgt der Welthungerhilfe auf Facebook und Instagram. Einige der "Red Ponys" haben auch noch spannende Überraschungen und ein Gewinnspiel auf ihren Kanälen parat. Kleiner Tipp, sie sind rot, überaus erfolgreich und wurden schon einmal bei Olympia getragen – vielleicht hilft euch ja das Foto oben weiter. Na kommt ihr drauf? Folgt dem Red Pony Club und erfahrt mehr!

Unterstützung für 20.000 Menschen in Äthiopien

Das Projekt in Äthiopien wird jedes Jahr durch verschiedene Aktionen im Rahmen der Initiative Reiten gegen den Hunger unterstützt. Durch die Dürren werden Wasser und Weideland dort so knapp, dass die Menschen gezwungen sind, ihre traditionelle Lebensweise aufzugeben und einen Weg zum Überleben zu finden. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort, entwickelt die Welthungerhilfe u.a. Maßnahmen zur Anpassung der Landwirtschaft, Förderung von sauberem Wasser, zum Schutz der Tiere und Aufbau von neuen Einkommensquellen. Die Spitzensportler haben sich vor Ort selbst überzeugt, wie wichtig nachhaltige Landwirtschaft für eine ausgewogene Ernährung, wirtschaftliche Entwicklung und Umweltschutz ist. Ziel ist es daher mit Hilfe von Spenden mindestens 20.000 Menschen aus pastoralistisch organisierten Gemeinschaften in Äthiopien zu erreichen.

Mitmachen und weitersagen

Du möchtest das Projekt in Äthiopien unterstützen? Wir freuen uns über deine Spende. Erzähl auch deinen Freunden und Followern bei Instagram, Twitter und Co. davon – nutze dafür den Hashtag #redponychristmas.

Afssaneh Hossini © Afssaneh Hossini
1 / 12
Carina Lange © Carina Lange
2 / 12
Clara Montanus © Clara Montanus
3 / 12
Franziska Gerber © Franziska Gerber
4 / 12
Fiona Förstner © Fiona Förstner
5 / 12
Hannah Tonnemacher © Hannah Tonnemacher
6 / 12
Julia Schirrmeister © Julia Schirrmeister
7 / 12
Kristin Rösch © Kristin Rösch
8 / 12
Mandy Hopp © Mandy Hopp
9 / 12
Nina Kaupp © Nina Kaupp
10 / 12
Skadi Jahns © Skadi Jahns
11 / 12
Maria Gress © Maria Gress
12 / 12
Schlagworte
Letzte Aktualisierung 05.04.2018

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.