Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

12.10.2015 | Nachbericht

Trödelmarktstand der Falkengruppe „Schlaue Esel“

Bornheimer Falken sammeln über 600 Euro für Kinder in Burundi

Am Samstag, den 12.9.2015, haben die Bornheimer Falken aus Frankfurt einen Flohmarktstand im Günthersburgpark gemacht. Es sind 609,60 Euro zusammengekommen.

Im Zeltlager hatten sich die Bornheimer Falkenkinder im Alter von 4 bis 10 Jahren ein konkretes Projekt der Welthungerhilfe ausgesucht, das sie unterstützen möchten. Durch das Projekt in der Provinz Kirundo in Burundi - laut Welthungerindex 2014 eines der am meisten von Hunger und Armut betroffenen Ländern – werden an Grundschulen Kantinen für die Kinder eingerichtet: Die Kinder sind gestärkt um den langen und anstrengenden Schulweg zu meistern. Außerdem werden hierdurch die Familien bei der Versorgung ihrer Familienmitglieder entlastet. Darüber hinaus werden gemeinsam mit den Eltern der Schülerinnen und Schüler Schulgärten angelegt und Workshops zum Thema ausgewogene Ernährung angeboten. Mit dem Flohmarkt helfen die Kinder der Gruppe „Schlaue Falken“ dabei mit, die Bedingungen der Kinder in der Region Kirundo zu verbessern. Eine klasse Leistung und ein tolles Engagement in so jungen Jahren!

Die „Schlauen Esel“ hatten während des Flohmarkts mit ihrem selbst gestalteten Transparent „Kein Mensch ist illegal“ zudem ein Statement zur aktuellen Flüchtlingsdebatte abgegeben.

Schlagworte
Letzte Aktualisierung 21.03.2018

Das könnte Sie auch interessieren