Material und Publikationen

Brennpunkt 4/2008

Die Paris Declaration on Aid Effectiveness auf dem Prüfstand: Entwicklungshilfe muss wirksam sein. Darauf haben sich internationale Akteure geeinigt. Ein Halbzeit-Treffen zieht Bilanz.

2008_brennpunkt_paris_declaration_4_2008.jpg
Details

Die öffentliche Entwicklungshilfe ist zunehmend unter Erfolgsdruck geraten. Das liegt zum einen an der Kluft zwischen den hohen Anforderungen an die Entwicklungshilfe und der mangelhaften Umsetzung der Entwicklungsziele. Zum anderen auch am Auftreten neuer finanzstarker Geber wie Indien und China, die ihre Mittel ohne politische Auflagen vergeben.

Auf diesen Reformdruck haben mehr als 100 Geber, multilaterale Institutionen sowie Entwicklungsländer im März 2005 mit der Paris Declaration on Aid Effectiveness reagiert. Mit Hilfe der dort vereinbarten Prinzipien sollen Erfolge und Scheitern gemessen und die Entwicklungszusammenarbeit wirksamer werden. Bis 2010 soll dieser Prozess anhand von 12 Indikatoren überprüft und möglichst abgeschlossen werden. Anfang September 2008 kommen Geber- und Partnerländer sowie internationale Organisationen in der ghanaischen Hauptstadt Accra erneut zusammen, um eine Halbzeitbilanz zu ziehen und Weichenstellungen für die nächsten Jahre vorzunehmen.

Dem sogenannten 3. High Level For geht eine zweitägige Parallelveranstaltung von zivilgesellschaftlichen Organisationen voraus. Ergebnis des High Level Forums wird eine "Accra Agenda for Action" sein.

PDF herunterladen
Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2008

Verwendungszweck

Positionspapiere

Themen

Globale Verantwortung

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.