Material und Publikationen

Brennpunkt 5/2008

Am 15. November treffen sich die Staats- und Regierungschefs der 20 größten Industrie- und Schwellenländer (G20) zu einem Finanzgipfel in Washington. Die Entwicklungsländer sind weiterhin außen vor.

2008_brennpunkt_finanzkrise_5_2008.jpg
Details

Der Finanzgipfel in Washington bildet den Auftakt zu einer Reihe von Konferenzen, die sich mit den Ursachen der globalen Finanzkrise und möglichen Ansätzen für eine Reform des Finanzsystems beschäftigen sollen.

Mit der Erweiterung auf 20 Staaten – bis vor kurzem war noch die Rede von G8+5 – ist bereits ein wichtiger Schritt in Richtung einer stärkeren Repräsentanz der Länder jenseits der G8 und einer Reform des Global Governance Systems getan. Die G20 repräsentieren rund zwei Drittel der Weltbevölkerung und beinahe 90% der globalen Wirtschaftsleistung.

Ein großer Teil der Welt, die Entwicklungsländer, bleibt jedoch unbeteiligt. Dabei werden diese Länder in erheblichem Maße von der in den Industrieländern verursachten globalen Finanzkrise betroffen sein. 

PDF herunterladen
Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2008

Verwendungszweck

Positionspapiere

Themen

Wirtschaftliche Entwicklung

Themen

Globale Verantwortung

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.