Material und Publikationen

Brennpunkt 5/2016

Rund 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel landen Jahr für Jahr auf dem Müll. Ein verantwortungsloser Umgang mit Ressourcen - dabei müssen weltweit 795 Millionen Menschen hungern.

2016_brennpunkt_lebensmittelverschwendung_5_2016.jpg
Details

Wenn wir unseren Einkaufswagen im Supermarkt füllen, machen wir uns nur selten Gedanken darüber, wo die Lebensmittel herkommen. Genauso sorglos schmeißen wir einen Teil davon zu Hause weg – weil wir uns in der Menge verschätzt haben oder gerade Appetit auf etwas anderes hatten. Auch zuvor, auf dem Feld, bei der Produktion und im Supermarkt fallen enorme Abfälle an. Ein Skandal angesichts der Tatsache, dass weltweit 795 Millionen Menschen hungern.

1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel landen Jahr für Jahr auf dem Müll. Ein Drittel von dem, was weltweit produziert wird, geht verloren, weil es bei der Herstellung oder beim Transport beschädigt wurde oder in Lagern, Läden und Haushalten verdirbt. Hinzu kommen Tausende Tonnen, die in keine Statistik einfließen, weil sie ungenutzt auf den Äckern liegen bleiben oder die sogenannten kosmetischen Standards der Supermärkte nicht erfüllen. Damit verschwenden wir nicht nur Geld, sondern auch kostbare Ressourcen.

Stückzahl
PDF herunterladen
Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2016

Verwendungszweck

Positionspapiere

Themen

Ernährung

Themen

Globale Verantwortung

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.