Material und Publikationen

Ernährung und Klima

Nachhaltige Ernährungssicherung bei sich verändernden klimatischen Bedingungen

2004_fachkonzept_ernaehrungssicherung.jpg
Details

Der Klimawandel, die globalen Umwälzungen und die damit einhergehenden negativen Folgen stellen die Menschheit des 21. Jahrhunderts vor große Herausforderungen, denen sie sich stellen muss. Bereits jetzt leiden fast eine Milliarde Menschen an Hunger, weitere 3 Milliarden sind unter- oder mangelernährt. Schätzungen zufolge wird die Weltbevölkerung bis 2050 auf etwa neun Milliarden Menschen ansteigen.

Die zu bewältigenden Aufgaben zur Ernährungssicherung bei gleichzeitiger Verknappung der natürlichen Ressourcen durch eine rapide wachsende und rohstoffhungrige Weltbevölkerung werden sich regional unterschiedlich stark ausprägen und besonders die ohnehin marginalisierten Bevölkerungsgruppen gefährden. Bestehende Strukturprobleme und Ungerechtigkeiten zwischen Nord und Süd verschärfen sich und stellen eine massive Existenzbedrohung für die ärmsten Bevölkerungsgruppen dar.

Die Welthungerhilfe stellt sich diesen Aufgaben. Mit dem vorliegenden Grundlagenpapier werden die Weichen für einen systematischen Ansatz zu einer nachhaltigen Ernährungssicherung gestellt und Anpassungsmodelle für die Programme und Projekte der Welthungerhilfe dargelegt.

Im Rahmen ihrer Sektorstrategie für eine nachhaltige Ernährungssicherung wird die Welthungerhilfe die sich aus dem Klimawandel ergebenden Herausforderungen samt Lösungsvorschlägen als integralen Bestandteil in ihrer Projektarbeit verankern.

JPG herunterladen
Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2011

Verwendungszweck

Fachpapiere

Themen

Ernährung

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.