Material und Publikationen

Welthunger-Index 2008

Der Welthunger-Index 2008 erscheint in einer Zeit dramatischer Veränderungen auf den weltweiten Lebensmittelmärkten: Hohe Lebensmittelpreise bedrohen die Ernährungssicherheit von Millionen verwundbarer Haushalte.

2008_whi_herausforderung_hunger.jpg
Details

Der Bericht zum WHI 2008 wirft einen Blick auf die Länder und Regionen, die angesichts der aktuell hohen Lebensmittelpreise dem größten Risiko ausgesetzt sind.

33 Länder befinden sich in einer alarmierenden oder extrem alarmierenden Hungersituation. Der Index zeigt, dass Südasien und Afrika südlich der Sahara weiterhin in hohem Maß an Hunger leiden. Während Südasien schnelle Erfolge im Kampf gegen den Hunger verzeichnet, hat Afrika südlich der Sahara nur minimale Fortschritte gemacht. Für hungernde und unterernährte Menschen in diesen Regionen stellen die steigenden Lebensmittelpreise eine ernste Bedrohung dar.

PDF herunterladen
Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2008

Verwendungszweck

Studie & Analyse

Themen

In eigener Sache

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.