Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Material und Publikationen

Welthunger-Index 2018

Der Welthunger-Index (WHI) 2018 zeigt langfristige Fortschritte und Herausforderungen in der Bekämpfung des Hungers in der Welt.

Titel des Welthunger-Index 2018
Details

Die aktuellen Hungerzahlen weltweit zeigen Licht- und Schattenseiten. Wie der Welthunger-Index 2018 zeigt, macht die Hunger-Bekämpfung Fortschritte: Seit dem Jahr 2000 sind die Werte zur weltweiten Hungersituation um 28 Prozent gefallen. Die Kindersterblichkeitsrate hat sich fast halbiert von 8,1 auf 4,2 Prozent. Hunderttausende Menschen haben ein besseres Einkommen und nehmen dadurch häufiger Mahlzeiten zu sich, die reichhaltiger an Nährstoffen sind.

Hunger als politisches Problem

Doch es bleibt noch viel zu tun. Die Zahl der Menschen, die an Hunger leiden, ist weltweit auf 821 Millionen gestiegen. Noch immer sind die Hungerwerte in 51 Ländern ernst oder sehr ernst und in einem Land gravierend. Die Erfolge in der Hungerbekämpfung der vergangenen Jahre sind bedroht. Krisen und Konflikte spielen eine verheerende Rolle für die Ernährungslage vieler Länder. In Ländern mit bewaffneten Konflikten ist der Hungerwert doppelt so hoch. Der WHI 2018 gibt wichtige Empfehlungen zur weiteren Bekämpfung des Hungers.

Stückzahl
PDF herunterladen

PDF/Print

Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2018

Verwendungszweck

Studie & Analyse

Themen

Ernährung

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.