Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Material und Publikationen

WeltRisikoBericht 2015

In einer Welt ohne Hunger würde es weniger Katastrophen geben, denn Ernährungssicherheit und Katastrophenrisiko beeinflussen sich wechselseitig in erheblichem Ausmaß. Im Jahr 2015 lag der Fokus auf dem Thema „Ernährungssicherheit".

2015 weltrisikobericht beh
Details

Katastrophen können verheerende Auswirkungen auf die Ernährungssicherheit in einem Land haben – nicht nur kurzfristig, sondern auch noch lange nach ihrem Eintreten. Sie zerstören Ernten, Vorräte und Transportwege und damit vor allem die Lebensgrundlage derjenigen, die von der Landwirtschaft abhängig sind.

Doch auch der umgekehrte Zusammenhang besteht: Extreme Naturereignisse werden nicht selten deshalb zu Katastrophen, weil die betroffene Bevölkerung unter anderem durch eine schlechte Ernährungssituation besonders verwundbar ist. Im schlimmsten Fall führt die Verquickung von Katastrophen und Ernährungsunsicherheit zu einer fatalen Abwärtsspirale, in der die betroffenen Menschen von einer Krise in die nächste geraten.

WeltRisikoBericht 2015 – Inhalte:

  1. Ernährungsunsicherheit und Risikobewertung
  2. Schwerpunktthema: Ernährungssicherheit
    2.1 Einfluss von Katastrophen und Krisen auf die Ernährungssicherheit
    2.2 Einfluss von Ernährungsunsicherheit auf das Katastrophenrisiko
    2.3 Ernährungssicherheit in Katastrophen- und Krisensituationen
    2.4 Das Spannungsfeld zwischen Ernährungssicherheit und Katastrophenrisiko
  3. Der WeltRisikoIndex 2015
  4. Ernährungssicherheit: Handlungsempfehlungen und Perspektiven
PDF herunterladen

PDF/Print

Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2015

Verwendungszweck

Studie & Analyse

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.