Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Flüchtlinge der Rohingya aus Myanmar überqueren die Grenze nach Bangladesch. Ihr Hab und Gut tragen sie dabei auf ihren Schultern.
WHH Veranstaltung Bonn

Menschenrechte unter Druck

Was können wir für die Stärkung der Menschenrechte tun? Diskutieren Sie mit.

Datum 27. Mär. 2019, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Im Kalender merken 2019-03-27 18:30 2019-03-27 21:00 Europe/Berlin Menschenrechte unter Druck Was können wir für die Stärkung der Menschenrechte tun? Diskutieren Sie mit. Bonn WHH Veranstaltung
Veranstaltungsort Deutsche Welthungerhilfe e.V.
Friedrich-Ebert-Straße 1
53173 Bonn
Anfahrt berechnen Anmelden
Michael Kühn Team Politik und Außenbeziehungen

In mehr als 50 Ländern sind Menschenrechte entweder ernsthaft bedroht oder werden komplett missachtet. In Myanmar ist kein Ende der ethnischen Säuberungen an der muslimischen Minderheit der Rohingya abzusehen. Auch in Libyen, Jemen, Iran, Kambodscha und den Philippinen werden Menschenrechte mit Füßen getreten. Der Grundkonsens von Freiheit und Menschenrechten scheint weltweit immer weniger zu gelten. Diese Entwicklung ist alarmierend und besorgniserregend, ebenso wie der Rückzug der Vereinigten Staaten aus dem UN-Menschenrechtsrat.

Welche Rolle spielen die Menschenrechte in unserer immer multipolarer werdenden Welt und wie können sie nachhaltig gestärkt werden? Diskutieren Sie über diese und weitere Fragen mit unseren Experten.

Die Diskussionsrunde wird von der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe veranstaltet. 

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.