Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Unterernährung

Kurzbeschreibung

Unterernährung bedeutet, dass Menschen den täglichen Kalorienbedarf nicht decken können.

Laut Definition leidet an Hunger, wer täglich weniger als 1.800 Kilokalorien zu sich nimmt. Unterernährung geht über die Kalorienaufnahme hinaus und bezeichnet eine unzureichende Versorgung mit Energie, Proteinen oder wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Sie ist das Ergebnis einer unzureichenden Nahrungsaufnahme – entweder hinsichtlich der Menge oder der Qualität – oder einer mangelhaften Nährstoffverwertung aufgrund von Infektionen oder anderen Krankheiten beziehungsweise einer Kombination dieser Faktoren. Diese gehen ihrerseits auf verschiedene Auslöser zurück, darunter mangelnde Verfügbarkeit von oder mangelnder Zugang zu Nahrung auf Haushaltsebene, inadäquate Kinderfürsorgepraktiken sowie ein nicht ausreichender Zugang zu Gesundheitsdiensten, sauberem Wasser und Abwasserentsorgung.

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.