Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Hilfe für Rohingya in Bangladesh

Hilfe für Rohingya in Bangladesh
1 Spendenaktionen
151,10 € wurden bisher gesammelt
6 Bisherige Spender

Seit Ende August 2017 sind mehr als 613.000 Menschen vor der Gewalt aus Myanmar nach Bangladesch geflüchtet. Die Vereinten Nationen zählen täglich über 10.000 Männer, Frauen und Kinder, die in den bereits überfüllten Lagern ankommen. In den Aufnahmecamps ist die Situation unvorstellbar, neben Wasser und Nahrungsmitteln fehlen auch sanitäre Anlagen und die Versorgung der von der Gewalt in ihrer Heimat traumatisierten Menschen wird zunehmend schwieriger.

Die regulär errichteten Aufnahmecamps sind schon lange absolut überfüllt und Menschen haben sich auch außerhalb der vorgesehenen Infrastruktur niedergelassen. Ihre Versorgung ist gerade jetzt zur Monsunzeit sehr schwierig. Nach einer langen, unsicheren Flucht ist der Gesundheitszustand vieler Menschen prekär. Eine Rückkehr nach Myanmar lehnen die meisten Rohingya aus Angst vor Gewalt und Verfolgung bislang ab.

Die Welthungerhilfe arbeitet mit ihren lokalen Partnern bereits seit Monaten daran, die Menschen in ihrem alltäglichen Überlebenskampf zu unterstützen. Der Monsun war und ist hierbei nur eine von vielen Gefahren. Eine große Bedrohung stellen Kranheiten dar.

Diese Spendenseiten sammeln bereits