Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Hilfe für Rohingya in Bangladesch

Hilfe für Rohingya in Bangladesch
3 Spendenaktionen
581,10 € wurden bisher gesammelt
13 Bisherige Spender

Nothilfe für die Rohingya: Die Welthungerhilfe unterstützt die geflohenen Rohingya in Bangladesch mit Aufklärungsarbeit und Hygiene-Paketen.

Es ist ein täglicher Kampf ums Überleben: Knapp eine Millionen Rohingya sind seit 2017 aus Myanmar ins südliche Bangladesch geflohen. In Myanmar wurden sie auf grausame Weise verfolgt - auch in Bangladesch sind sie nur geduldet. Dort harren die Rohingya nun unter desaströsen Bedingungen in den Flüchtlingscamps rund um Cox's Bazar aus.

Viele von ihnen sind traumatisiert durch Gewalt und Flucht, das Trinkwasser ist knapp und es droht ein Monsun. Der Zufluchtsort der Menschen ist nicht länger sicher: Kleidung, Nahrung und Hütten sind bereits jetzt durchnässt, Latrinen laufen über, es drohen Epidemien und Erdrutsche. Viele der Flüchtlinge werden erneut obdachlos; Frauen leben in ständiger Angst vor Entführungen und Vergewaltigungen.

Die Welthungerhilfe und ihre lokalen Partner versorgen die Menschen in den Flüchtlingscamps der Rohingya mit Hygiene-Paketen. Darin sind z.B. Seife, Zahnbürsten, Zahnpasta, Menstruations-Pads und Wassersandalen enthalten. Sie verteilt Kochherde und Kochbrennstoff für die Zubereitung von Speisen, und um der Seuchengefahr entgegenzuwirken, leisten Hygiene-Promoter Aufklärungsarbeit zu den Themen Hygiene, Gesundheit und Ernährung. Mit deiner Spendenaktion kannst du akute Nothilfe leisten und die Welthungerhilfe dabei unterstützen, das Leid der Rohingya zu mildern.

Diese Spendenseiten sammeln bereits