Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

EINTRACHT FRANKFURT BEATS CORONA!

Triathlonabteilung Eintracht Frankfurt für Corona: Hygiene ist überlebenswichtig!
EINTRACHT FRANKFURT BEATS CORONA!
Trusted Elements
Unterstütze diese Spendenaktion
59%
2.945,00€ von 5.000€ gesammelt
Wähle einen Spendenbetrag
Oder hier eigenen Betrag eingeben
Mögliche Zahlungsarten: SEPA Lastschrift, Kreditkarte,
Sofort Überweisung, paypal, pay direkt
Aktionsbeschreibung

Wir Triathlet*innen von Eintracht Frankfurt fühlen uns vom Leben vielfach begünstigt: Wir sind (meist) gesund und können es uns leisten, unseren anspruchsvollen Sport auszuüben. Außerdem leben wir in einem Land, in dem wir rundum gut abgesichert sind. Wir wollen mit dieser Gunst verantwortungsvoll umgehen und etwas von unserem Privileg weitergeben. Daher engagiert sich die Triathlon-Abteilung von Eintracht Frankfurt bereits seit unserer Gründung 2008 für wohltätige Projekte und Vereine.

 

Unsere Charity-Kooperationspartnerin seit 2017 ist die Deutsche Welthungerhilfe. Ihr Logo ziert zusammen mit dem Claim #ZeroHunger* unsere Trainings- und Wettkampfbekleidung. Wir setzen somit bei Trainings und Wettkämpfen unsere Öffentlichkeitswirkung für die gemeinnützige Hilfsorganisation ein. Außerdem unterstützen wir die Welthungerhilfe mit besonderen Events. So initiieren wir beispielsweise bei großen Ausdauersportveranstaltungen im Rhein-Main-Gebiet - wie Frankfurter Ironman, Frankfurt-Marathon, Frankfurt City Triathlon oder dem Radklassiker "Eschborn-Frankfurt" - spezielle Aktionen, um Aufmerksamkeit zu schaffen und Spenden zu sammeln.

 

Leider wurde das 1. Mai Rennen aufgrund der aktuellen Situation abgesagt. Damit fällt leider auch die Unterstützung für unser Schulprojekt in Burundi aus. Dort erhalten Kinder oft die einzige Mahlzeit des Tages. Aktuell ist die Lage aufgrund von Corona dort besonders dramatisch. Während viele staatliche Schulen schon geschlossen haben, versucht die Welthungerhilfe den Betrieb am Laufen zu halten. Generell gehen die WHO und die FAO davon aus, dass Corona unabsehbar katastrophale Folgen für die Ernährungssituation in Afrika haben wird – ganz zu schweigen von der verheerenden medizinischen Situation vor Ort. Die Krise trifft die Ärmsten mal wieder am schlimmsten. Hier könnt ihr euch einen guten Überblick machen: www.welthungerhilfe.de/corona-spenden/coronavirus-in-afrika/

 

Gemeinsam mit euch wollen wir die Welthungerhilfe in dieser schwierigen Situation weiter dabei unterstützen, Menschen vor dem Hunger zu bewahren und Leben zu retten. Wie in der Ebola-Krise arbeitet die Organisation weiter und lässt die Menschen nicht hängen. Und deshalb gibt es hier die Aktion:

EINTRACHT FRANKFURT BEATS CORONA!

Natürlich dürfen auch Nichteintrachtler*innen daran teilnehmen ;-)

 

Vielen Dank im Voraus

Georg Heckens

Abteilungsleiter

Bisherige Spender

  • 61 Spender haben bisher gespendet
    2.945,00 €
    bisher gespendet

Spendenaktion auf Website einbinden

Bitte kopieren Sie den unten stehenden Code, um das Widget auf Ihrer Website einzubinden.

Spendenaktion teilen und bekannt machen.